Am Sonntag rollte für viele heimische Teams erstmals wieder der Ball. © Archiv
Fussball

Alle Testspiele des Wochenendes auf einen Blick

Die Gewitter machten den Fußballern aus Dorsten, Schermbeck und Raesfeld zum Teil einen Strich durch die erste Testspiel-Rechnung. Wer wie spielte? Alles hier auf einen Blick.

SV Altendorf – TuS Sythen 0:6

Testspiele Männer

Tore: 0:1 Wemhoff (17.); 0:2, 0:3 Hohaus (35., 36.); 0:4 Wemhoff (37.); 0:5, 0:6 Gayda (71., 79.).

RW Deuten – Arminia Klosterhardt 2:0

Tore: 1:0 Falkenstein (6.); 2:0 Noetzel (65.).

RW Deuten – SSV Buer abgebr.

Keine allzu großen Erkenntnisse konnte das Trainerduo des SV Rot-Weiß Deuten aus den beiden Testspielen des Wochenendes ziehen. Doch darauf hatten es Markus Falkenstein und Marek Swiatkowski in den Partien gegen Arminia Klosterhardt und den SSV Buer auch noch gar nicht angelegt.

„Es ging erst einmal nur darum, wieder Gefühl für den Ball zu entwickeln“, sagte Falkenstein am Sonntag, kurz nachdem die Partie gegen Buer wegen des einsetzenden Gewitters in der Halbzeitpause abgebrochen worden war.

Deuten führte zu diesem Zeitpunkt durch ein Kopfballtor von Hendrik Löbler nach einer Ecke mit 1:0, hatte aber zu Beginn der Partie einige Zeit gebraucht, um Ordnung ins Spiel zu bringen. „Das“, so Falkenstein, „war aber auch mehr als verständlich. Immerhin hatten wir im Vergleich zum Samstagspiel gegen Klosterhardt die Startformation gleich auf acht Positionen verändert.“

Spielfluss war deshalb nicht zu erwarten gewesen. Auch der Test am Samstag dienet eigentlich nur dazu, überhaupt einmal wieder auf dem Platz zu stehen und ein richtiges Spiel zu bestreiten. Dass Nils Falkenstein (6.) und Moritz Noetzel (65.) dabei einen 2:0-Sieg herausschossen, war natürlich schön, genoss für die Trainer aber keine Priorität.

Da war die Sicherheit der Spieler am Sonntag schon wichtiger. Nachdem es die erste Halbzeit durchgeregnet hatte, kündigte sich in der Pause bereits das nächste Gewitter an, sodass sich alle Beteiligten auf einen Abbruch verständigten.

RW Dorsten II – SSV Rhade II abgebr.

BVH Dorsten III – SF 08/21 Bottrop 4:2

Tore: 1:0 Knoblauch (8.); 2: 0 Rodriguez Garcia (13.); 2:1, 2:2 Mohamed (432., 8.); 3:2 Kittner (58.); 4:2 Knoblauch (90.).

GW Barkenberg III – SuS Hervest II 3:2

Tore: 0:1 Mundhenk (20.); 1:1 Ulbricht (60.); 2:1 Pyrzakowski (69.); 2:2 Gökcen (70.); 3:2 Pyrzakowski (90.).

SSV Rhade – SuS Sadtlohn U19 abges.

BVH Dorsten – DJK Spvgg. Herten abges.

GW Barkenberg II – VfB Kirchh. IV 5:2

Tore: 0:1 Peter (1.); 1:1, 2:1 Niedick (23., 24.); 2:2 Ridder (33.); 3:2 Träger (45.); 4:2 Sojka (51.); 5:2 Niedick (90.).

Viktoria Heiden – TSV Raesfeld 3:0

Tore: 1:0 Baumeister (30.); 2:0 Ebber (55.); 3:0 Möhlmann (65.).

Mit einer 0:3-Niederlage kehrte A-Ligist TSV Raesfeld am Sonntag vom ersten Testspiel beim Landesligisten Viktoria Heiden zurück. „Für den ersten Test nach acht Monaten war das sehr ordentlich“, war Trainer Christian Gabmaier trotzdem zufrieden: „Wichtig war, dass wir uns hier nicht haben abschießen lassen.“ Vor allem in der ersten Halbzeit (Pausenstand 1:0) sah Gabmaier eine sicher stehende TSV-Defensive, die den Heidenern kaum Chancen erlaubte. Nach dem Seitenwechsel gingen Sicherehit und Spielfluss durch einige Wechsel und Umstellungen naturgemäß verloren, sodass in der 55. und 65. Minute weitere Treffer für die Gastgeber fielen.

FC/JS Hillerheide – GW Barkenberg 1:2

Tore: 1:0 (30.); 1:1 Kirchhoff (65.); 1:2 Erken (75.).

Beim Recklinghäuser A-Ligisten FC/JS Hillerheide feierte Grün-Weiß Barkenberg am Sonntag einen 2:1-Testspielsieg. Zur Pause lagen die Gäste noch mit 0:1 zurück, kamen dann aber durch eine schöne Einzelleistung von Ken Kirchhoff nach 65 Minuten zum Ausgleich. Zehn Minuten später gelang Kubilay Emre Erken der Siegtreffer für die Gäste (75.). Trainer Frank Hofmann war mit dem ersten Spiel seiner Mannschaft zufrieden. „Allerdings“, so der Trainer, „hat man schon gesehen, dass der ein oder andere noch Fitnessrückstände hat.“ Doch um die auszuräumen, bleiben bis zum Saisonstart ja noch einige Wochen und Trainingseinheiten.

Testspiele Frauen

SSV Rhade – MSV Duisburg II 2:1

Tore: 1:0 Baumeister (2.); 2:0 Ehler (57.); 2:1 Spitalar (88.).

Einen 2:1-Erfolg feierten die Westfalenliga-Frauen des SSV Rhade am Sonntag gegen die Reserve des MSV Duisburg, die in der Niederrheinliga an den Start geht.

Rhades Trainer Dirk Bessler durfte sich schon früh über das 1:0 seiner Elf freuen. Lea Baumeister, gerade aus der Rhader Bundesliga-U17 zu den Frauen gewechselt, traf bereits in der 2. Minute. Nach der Pause war dann Demi Ehler zum 2:0 erfolgreich (57.).

Was den Rhader Trainer bei beiden Toren besonders freute: „Am Donnerstag haben wir Eckbälle trainiert, und prompt fallen beide Tore aus solchen Situationen heraus.“

Ansonsten sah Bessler aber auch noch Luft nach oben: „Das Passspiel war oft noch zu ungenau. Wir waren spielerisch besser und hätten schon einige Tore mehr machen können.“

Stattdessen fiel spät noch der Anschusstreffer für Duisburg (88.).

SuS Dinslaken – SSV Rhade II 5:5

Tore: 1:0 Bergmann (2.); 1:1 Bruns (13.); 1:2 Herzog (19.); 2:2 Schneider (20.); 2:3 Döking (36.); 3:3 Neirich (56.); 3:4 Döking (65.); 4:4 Bergmann (71.); 5:4 Elüstü (74.); 5:5 Döking (80.).

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.