Noch ruht der Ball. Aber die heimischen Vereine rüsten sich für die kommende Saison. © Bludau
Fussball

Barkenberg rüstet sich für den möglichen Aufstieg

Grün-Weiß Barkenberg hat in der Kreisliga B 2 Recklinghausen gute Karten für den Aufstieg. Und auf diesen Fall wollen die Grün-Weißen vorbereitet sein. Jetzt melden sie eine weitere Verstärkung.

Die heimischen Clubs basteln weiter an ihren Kadern für die kommende Saison. Jetzt gab es Personalentscheidungen in Barkenberg, Schermbeck und Deuten.

B-Ligist Grün-Weiß Barkenberg bereitet sich weiter darauf vor, kommende Saison möglicherweise in der A-Liga zu spielen. Als Tabellenführer der Staffel B 2 Recklinghausen hat das Team von Trainer Frank Hofmann bei vier Punkten Vorsprung, zwei Spielen weniger auf dem Konto und nur noch acht ausstehenden Partien der Hinrunde sehr gute Aussichten auf den Aufstieg.

Kujtim Arifaj, GW Barkenberg
Kujtim Arifaj trägt kommende Saison wieder das Trikot von Grün-Weiß Barkenberg. © Privat © Privat

Mit Kujtim Arifaj holen die Barkenberger nun nach Ken Kirchhoff einen weiteren Akteur zurück, der schon das grün-weiße Trikot trug. Der 24-Jährige, der 2017 vom TSV Marl-Hüls zu GWB stieß, wechselte von dort 2018 zu Rot-Weiß Deuten und 2020 zum SC Reken.

Ilkay Kara löst beim SV Schermbeck Alexander Kaul ab

In der A-Liga könnte Arifaj mit Barkenberg auf den SV Schermbeck II treffen. Der wird in der kommenden Saison von Ilkay Kara trainiert, der Alexander Kaul ablöst. Kara arbeitet im Duo mit Marc Jagella, der die jungen Akteure im Team bereits als Trainer der Schermbecker U19 kennen gelernt hat, sowie von Deniz Dana als spielendem Cotrainer.

Niclas Schmidt verlängert bei RW Deuten

Den Vertrag mit Torwarttrainer Niclas Schmidt hat unterdessen Westfalenligist Rot-Weiß Deuten verlängert. Schmidt geht damit in sein drittes Trainerjahr am Bahndamm.

„Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit und freuen uns sehr, dass er weiter mit an Bord ist und seine Kenntnisse und Erfahrungen einbringt“, sagte der Sportliche Leiter Mathias Deckers.

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.