Fußball

Blau-Weiß Wulfen freut sich über verspätetes Weihnachtsgeschenk

Kurz nach Weihnachten hat der 1. SC Blau-Weiß Wulfen noch ein Geschenk bekommen. Die Blau-Weißen melden einen starken Neuzugang, der schon zur Rückrunde spielen soll.
Dennis Grodzik (r.) darf sich bei Blau-Weiß Wulfen über einen guten Freund als Neuzugang freuen. © Ralf Pieper

„Über einen so spielstarken Neuzugang freuen wir uns natürlich sehr“, sagte Wulfens Trainer Arek Knura im Gespräch mit unserer Redaktion über den Neuzugang, den der A-Ligist unmittelbar vor dem Jahreswechsel bekannt gab.

Die Rede ist von Samy Mertens, der vom Westfalenligisten Rot-Weiß Deuten an den Wittenbrink wechselt. Den Kontakt zu dem 25-jährigen Mittelfeldspieler hatten die Wulfener bereits vor der aktuellen Saison geknüpft. Damals entschied sich Mertens aber für eine weitere Saison in der Westfalenliga.

Samy Mertens, RW Deuten
Samy Mertens (l.) war beim SV Rot-Weiß Deuten Stammspieler. Eine Sprunggelenksverletzung setzte ihn diese Saison lange außer Gefecht. © Ralf Pieper

Die war für den Linksfuß, der am liebsten über die Außenbahn kommt, aber von einer langwierigen Sprunggelenksverletzung geprägt. „Inzwischen ist Samy aber wieder voll im Training“, sagt Arek Knura. Den harten Kampf zurück in die Deutener Startformation hätte Mertens noch angenommen, doch dann ergaben sich andere Gründe für einen Wechsel.

Denn aus beruflichen Gründen hätte der Mittelfeldspieler nicht mehr so trainieren können, wie es in der Westfalenliga nötig ist. „Außerdem wollte ich schon immer mal mit meinem besten Freund Dennis Grodzik zusammen spielen“, sagt Mertens selbst, und Grodzik spielt nun mal in Wulfen.

Bei Blau-Weiß sieht Samy Mertens „viel Potenzial“, und er schätzt das „freundschaftliche und familiäre Umfeld. Und ich bin davon überzeugt, dass man in der nächsten Saison auch einen Aufstieg anpeilen kann“.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.