Basketball

Größer als „Big Mike“? Das hat es beim BSV Wulfen lange nicht gegeben

In den vergangenen drei Jahren war Michael „Big Mike“ Haucke beim BSV Wulfen der Größte. Doch das ist jetzt vorbei.
Vorstellung von Malick Kordell
Bei der offiziellen Vorstellung von Malick Kordel beim BSV Wulfen wunderte sich Sponsor Martin Huthmacher: "Ich bin zwei Meter groß, Das passiert mir nicht oft, dass ich hochgucken muss." Der 18-jährihe Kordel misst 2,11 m. © Privat

Größer als Big Mike? Das gab es in den vergangenen drei Jahren beim BSV Wulfen nicht. Immerhin misst Michael „Big Mike“ Haucke stolze 2,10 m. Doch ab sofort gibt es bei den BSV Münsterland Baskets einen Akteur, der noch einen Zentimeter größer ist: Malick Kordel.

Michael Haucke
Michael Haucke war mit 2,10 m bislang größter Akteur im Kader des BSV Wulfen. © Joachim Lücke

Am Dienstag stellten die Wulfener den Oberhausener als nächsten Neuzugang für die kommende Saison vor. Anders als der erfahrene Haucke steht Kordel aber noch ganz am Anfang seiner Basketball-Karriere, und das nicht nur, weil er gerade mal 18 Jahre alt ist.

Mutter Regine spielte einst bei NB Oberhausen Bundesliga

Denn obwohl seine Mutter Regine einst für die New Baskets Oberhausen in der Basketball-Bundesliga spielte, zog es ihren Sohn zunächst zu einer anderen Sportart: zum Handball. Erst vor einem Jahr wechselte er dann unter die Körbe und fiel beim Training der Metropol Baskets Ruhr gleich deren damaligem Trainer Gary Johnson auf, zugleich Trainer des BSV.

Die U19-Bundesliga soll für den 18-Jährigen in der kommenden Saison auch das wichtigste basketballerische Betätigungsfeld sein. Aber regelmäßig wird der angehende Abiturient auch am Regionalliga-Training des BSV teilnehmen, eine Fahrgemeinschaft mit Tarik Jakupovic, ebenfalls Oberhausener, macht das möglich. Ob es auch schon für Spielminuten in der Regionalliga West reicht? Trainer Gary Johnson bremst: „Malick hat herausragende Voraussetzungen, um ein starker Centerspieler zu werden. Aber er ist gerade erst dabei. Ich gebe ihm alle Zeit, er muss sich diese auch geben. Er wird in Wulfen viel lernen.“

Als U19-Spieler wird Malick Kordel auch für die Landesliga-Mannschaft des BSV einsatzberechtigt sein. Doch er hat seinen festen Platz im BSV-Kader, erbt von Willi Köhler die Rückennummer 10. Spielpraxis kann er sich in der Landesliga holen, wenn es vom Spielplan passt. Priorität hat die Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL), in die er im vergangenen Jahr bei den ART Giants Düsseldorf kurz hineinschnuppern durfte. Bei den Metropol Baskets Ruhr möchte sich der 2,11-m-Hüne nun durchsetzen. „Ich möchte die Chance bei Metropol und in Wulfen nutzen“, sagt der 18-Jährige.

Malick Kordels Verpflichtung ist ein Projekt mit Perspektive

„Die Verpflichtung von Malick ist für uns ein Projekt mit Perspektive. Gerne möchten wir ihn länger an den BSV binden“, sagt BSV-Vorsitzender Christoph Winck: „2,11 m große Centerspieler aus der direkten Nachbarschaft gibt es nicht so häufig. Wir werden daher alles dafür tun, dass Malick sich bei uns wohlfühlt und auch nach dem Abitur im Wolfsrudel bleibt.“

Der BSV-Kader umfasst damit elf Spieler. Fehlt nur noch die Zusage von „Big Mike“ …

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.