Die Proben der Hardter Fußballer liegen offenbar noch im Labor. Bis Sonntag hatte noch keiner der Getesteten sein Ergebnis. © dpa
Fussball

Corona: Die Geduldsprobe für den SV Dorsten-Hardt geht weiter

Es ist eine harte Geduldsprobe für den SV Dorsten-Hardt: Die Ergebnisse des Coronatests von Mittwochabend für 45 Spieler der ersten und zweiten Mannschaft lagen auch am Sonntag noch nicht vor.

„Ich gehe jetzt von Montag aus“, erklärte der Torwart der Hardter Landesliga-Mannschaft Stefan Schröder. Im Falle der Entwarnung durch die Gesundheitsbehörden hätte der Hardter Vorstand die Mannschaft da eigentlich gerne schon wieder trainieren lassen. Doch daraus wird nun nichts.

Unterdessen wusste Thomas Kreuz, Trainer der Hardter Zweiten, schon am Mittwoch, dass er nicht mit dem Corona-Virus infiziert ist: „Ich habe schon am Dienstag einen Test bei meinem Hausarzt machen lassen. Einen Tag später hatte ich das Ergebnis.“

Am Mittwoch nahm Kreuz dann noch einmal am gemeinsamen Test aller betroffenen Personen aus dem Verein teil – und wartet wie alle anderen noch auf dessen Ergebnis.

Allerdings zeigt Kreuz auch Verständnis: „Ich habe gelesen, dass täglich eine Million Tests durchgeführt werden können. Das wären bei 80 Millionen Menschen 80 Tage. Nun werden nicht alle getestet, aber das dauert halt.“

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.