Der Stadtsportverband Dorsten berät die Vereine bei der Antragstellung. © SSV Dorsten
Förderanträge

Der Ball liegt auch bei den Vereinen

Auch beim Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ warten Dorstener Vereine ungeduldig auf positive Bescheide aus der Landeshauptstadt.

Der Stadtsportverband Dorsten relativierte inzwischen allerdings, dass die Gründe für die längere Bearbeitungszeit der Anträge durch die Düsseldorfer Staatskanzlei auch bei den Vereinen liegen könnten. Von den insgesamt 15 Anträgen gingen lediglich sechs wie geplant im Oktober vergangenen Jahres auf den Weg nach Düsseldorf, drei weitere folgten im November, einer schließlich am 30. Dezember. Bei den restlichen fünf Projekten müssen die Vereine ihre Anträge noch nachbessern.

Es sind teilweise noch Änderungen an den Anträgen vorzunehmen, teilweise noch Unterlagen beizubringen und teilweise noch Vereinbarungen mit der Stadt zu treffen.

„Wir würden uns natürlich wünschen, dass es angesichts des Sanierungsstaus, der in Rede stehenden Summen und damit wir uns auch zeitnah um die Verwendung der Restmittel kümmern können, an allen Fronten und von allen Beteiligten etwas mehr Tempo gemacht würde“, erklärt Alexander Steffens, 2. Vorsitzender des Stadtsportverbandes, „aber die Welt hat natürlich auch gerade andere Sorgen, und wir können in dem Verfahren seitens des SSV leider nur vermitteln…

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.