SV Schermbecks Trainer Sleiman Salha ist zufrieden mit dem Spielplan in der Oberliga Westfalen. © Manfred_Rimkus
Fußball

Der Marathon-Spielplan der Oberliga Westfalen ist für den SVS raus

Der Spielplan der Oberliga Westfalen ist raus. Der SV Schermbeck ist zufrieden mit seinem Programm. Vor allem im neuen Jahr wartet aber ein wahrer Marathon.

Auf fussball.de ist der Spielplan der Oberliga Westfalen zu finden. Zwischen dem 6. September und dem 20. Juni sieht dieser in der „Mammutliga“ 40 Spiele pro Team vor. Der SV Schermbeck weiß nun, wann er auf welchen Verein trifft.

Für den SV Schermbeck beginnt und endet die Saison auswärts. Das erste Spiel bestreitet der SVS beim Holzwickeder SC, das letzte Saisonspiel bestreitet er beim RSV Meinerzhagen, der in der vergangenen Spielzeit nur knapp den Aufstieg in die Regionalliga verpasst hat.

Das erste Derby der Saison findet für den SVS erst am 29. November statt. Dann trifft der Oberligist zuhause auf den SC Westfalia Herne. Drei Wochen später, am letzten Spieltag im Jahr 2020, am 20. Dezember, erwarten die Schermbecker dann den TuS Haltern zum zweiten Derby in dieser Saison.

22 Ligaspiele in fünf Monaten

Nach nur sechs Wochen Pause geht es dann bereits am am 31. Januar wieder los. Der Zeitplan ist eng getaktet. Das Spiel bei Victoria Clarholz ist erst der 19. Spieltag. Das bedeutet: Zwischen dem 31. Januar und den 20. Juni absolviert der SV Schermbeck 22 Ligaspiele. Der letzte Hinrundenspieltag wird am

21. Februar absolviert. Dann erwartet der SVS den RSV Meinerzhagen.

Die Derby-Rückspiele haben die Schermbecker am 2. Mai bei Westfalia Herne und am 24. Mai beim TuS Haltern. Ebenfalls interessant für die Schermbecker sind die Abendbegegnungen, die aufgrund des engen Zeitplans zwangsläufig dazu genommen werden mussten. Insgesamt muss der SVS sieben davon absolvieren.

Am Donnerstag, 24. September, empfängt der SV Schermbeck um 19 Uhr die SpVgg Vreden, Donnerstag, 1. Oktober empfängt der SV Schermbeck um 19 Uhr den 1. FC Kaan-Marienborn, am Donnerstag 29. Oktober muss der SV Schermbeck zu Eintracht Rheine um 19 Uhr, am Donnerstag, 18. März muss der SVS um 19 Uhr zur SpVgg Vreden, am Donnerstag, 1. April, erwartet der SV Schermbeck um 19 Uhr den FC Gütersloh, am Donnerstag, 22. April, muss der SV Schermbeck zum ASC 09 Dortmund und am Donnerstag, 15. Mai, geht es um 19 Uhr auswärts gegen den ehemaligen Bundesligisten SG Wattenscheid.

Das sagt SVS-Trainer Salha

SVS-Trainer Sleiman Salha ist mit dem Spielplan zufrieden: „Der Spielplan ist für uns positiv. Die Spiele unter der Woche haben uns kurze Fahrtwege gebracht. Wir müssen einmal zu Eintracht Rheine, das ist okay. Gut für uns ist, dass wir das Donnerstagabendspiel gegen den 1. FC Kaan-Marienborn bei uns haben, die kommen aus dem Siegerland in Südwestfalen. Das erste Spiel gegen den Holzwickeder SC, für mich gehören die zu den Top-Fünf, ist eine gute Standortbestimmung.“

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt