Tennis

Deuten kann eine Vorentscheidung schaffen

Mit viel Rückenwind fahren die Regionalliga-Damen des TC Deuten am Sonntag nach Bonn. Ein Sieg könnte schon den Klassenerhalt bedeuten.
Pauline Hirt und Co. gehen selbstbewusst ins zweite Saisonspiel der Regionalliga. © Ralf Pieper

Nach dem 5:4-Auftaktsieg gegen den TC Union Münster müssen die Damen des TC Deuten am Sonntag nach Bonn reisen. Die Mannschaft fährt mit viel Rückenwind in die ehemalige Hauptstadt, denn der Krimi am vergangenen Sonntag hat viel Selbstvertrauen gegeben.

Regionalliga West Damen

Bonner THV – TC Deuten

So., 11 Uhr, TA Christian-Miesen-Straße 1, 53129 Bonn.

Der Großteil der Mannschaft kam nach dem ersten Spieltag erst in den frühen Morgenstunden in den Schlaf. Zu sehr schwirrte der hauchdünne Sieg gegen die Favoritinnen aus Münster noch im Kopf der Deutener Mädels herum. „Wir mussten alle erst mal runterkommen. Das war ein unglaublicher Tag“, sagt Dinah Pfizenmaier, die wie viele ihrer Mannschaftskameradinnen am Montag pausierte.

In Bonn könnte Deuten mit einem Sieg den Klassenerhalt zwar noch nicht final perfekt machen, immerhin wäre ein doppelter Punktgewinn aber ein riesengroßer Schritt dahin. Bonn schlug am vergangenen Wochenende etwas überraschend Aachen, das im Gegensatz zu den letzten Jahren nur zwei Profi-Spielerinnen aus dem Ausland aufbot. Bonn dagegen lief mit zwei Kroatinnen und einer Polin auf.

„Wir fangen gar nicht an zu rechnen, sondern konzentrieren uns auf unsere Leistung. Wenn wir unser Potenzial in Bonn abrufen können, haben wir auch dort eine Chance“, sagt Pfizenmaier, die auf das zuletzt erfolgreiche Team vertraut.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt