Leichtathletik

Dorstener pulverisieren ihre Bestzeiten

Eitel Sonnenschein herrschte bei den beiden Teilnehmern der LG Dorsten bei einem Sportfest in Dortmund. Leonie Borchers und Lutz Holste pulverisierten dabei ihre Bestzeiten über 1500 und 5000 m.
Lutz Holste (vorn) steigerte seine Bestzeit über 5000 m gleich um 17 Sekunden. © Privat

Leonie Borchers (U20) steigerte durch einen Start-Ziel-Sieg vor der Uerdingerin Pia Szymanowski ihre Bestmarke auf der Mittelstrecke um acht Sekunden auf 4:37,16 min. „Mit noch leistungsstärkerer Konkorrenz“, glaubt Trainer Leo Monz-Dietz, „sollte sie in dieser Saison noch an die 4:30iger Marke herankommen.“ Die Norm für die Teilnahme an den Deutschen Jugend-Meisterschaften, die Ende Juli in Rostock ausgetragen werden, unterbot sie um 13 Sekunden.

Lutz Holste wechselte sich bei den 5000 m mit dem Dortmunder Sasche von Star regelmäßig in der Führungsarbeit ab. Auf den letzten 400 m war Lutz dann der etwas stärkere Läufer und gewann in 14:46,47 min. Er unterbot damit erstmals die 15-Minuten-Grenze und steigerte seinen Hausrekord um 17 Sekunden. Nach dem „rapiden“ Lauf dauert es bei der anschließenden Doping-Kontroller allerdings etwas länger bis sich die gewünschten „Folgen“ einstellten …

Borchers und Holste konnten in Dortmund den Lohn für ihr fleißiges Training währende der Corona-Pandemie ernten. Trotz aller Einschränkungen zogen sie ihr Training mit fünf bzw. neuen Trainingseinheiten pro Woche durch.

<

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt