Im Testspiel feierte BVH Dorsten einen wahren Kantersieg und war hinterher selbst ein wenig überrascht darüber. © Archiv
Fußball: Testspiel

Gegner des BVH Dorsten im Testspiel völlig von der Rolle

Im Vergleich zum vorherigen Testspiel, zeigte der BVH Dorsten eine deutliche Leistungssteigerung. Dass es am Ende aber so einfach werden würde, hatte niemand erwartet. Der Gegner wurde deklassiert.

Nach der 0:2 Niederlage gegen GW Barkenberg am vergangenen Sonntag wollte der BVH Dorsten gegen A-Ligist SuS Bertlich ein anderes Gesicht zeigen.

Auf dem heimischen Rasenplatz gelang den Dorstenern ein Blitzstart. Bereits in der ersten Spielminute ging der BVH nach Balleroberung und Flanke von Danny Lützner durch Tom Winkler in Führung. Nur drei Minuten später klingelte es erneut im Tor der Gäste, Nils Franke (4.) erhöhte auf 2:0.

Mehlenberg-Hattrick und Ärger über das Gegentor

Anschließend schraubten Tom Winkler (15.) und Jonah Vosspohl mit ihren Treffern den Halbzeitstand auf 4:0 hoch. Nach der Halbzeitpause legte der BVH offensiv genauso furios los, wie in der ersten Hälfte. Mit dem Wiederanpfiff erhöhte Lützner auf 5:0, Daniel Hennebach, Leodanis Lopez und Sam Melenberg bauten die Führung mit ihren Treffern auf 8:0 aus.

Nach einer Standartsituation erzielten die Gäste aus Bertlich den Ehrentreffer zum 1:8, zum Ärger von BVH-Trainer Daniel Schikora, der das Spiel „zu Null“ gewinnen wollte. Mit seinen Treffern zwei und drei machte es Melenberg zweistellig. Den Schlusspunkt setzte Kaan-Barkin Kara, der per Elfmeter das 11:1 erzielte.

Nach dem Kantersieg geht es nun ins Trainingslager

BVH-Trainer Schikora zeigte sich nach dem deutlichen Sieg sehr zufrieden und sagt: „Nach der Niederlage gegen Barkenberg wollten wir ein anderes Gesicht zeigen, dort sind wir vor allem physisch nicht gut aufgetreten. Heute waren wir von Beginn an aggressiv und gallig. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, wir haben elf Tore erzielt und auch in der zweiten Hälfte weiter Gas gegeben. Von Bertlich haben wir mehr erwartet, ihnen fehlten aber auch einige Spieler.“

Bereits heute fährt der BVH ins Trainingslager an die niederländische Grenze nach Anholt. Dort steht neben Teambuilding-Maßnahmen und Trainingseinheiten am Samstag ein Test gegen den dort ansässigen A-Ligisten Westfalia Anholt an.

Während der Rückreise am Sonntag machen die Dorstener zum Testspiel beim B-Ligisten BW Dingden II halt, bevor es dann zurück in die Heimat geht. „Wir wollen im Trainingslager eine gute Zeit verbringen und als Team weiter zusammenwachsen, bevor es zum Endspurt in der Vorbereitung kommt“, sagt Schikora zum Kurz-Trainingslager.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.