Dorstens sportlicher Adventskalender

Hinterm vierten Türchen kommt ein Ball ins Spiel

Bei der vierten Übung unseres Kalenders können Sie sich selbst schwindelig spielen.
Der blaue Ball fliegt in die Luft, der Sportler dreht sich und fängt ihn wieder auf. © Klein-Bösing

Was wäre Sport ohne einen Ball? Für viele wohl nichts. Heute kommt deshalb bei der vierten Übung unseres Kalenders das Runde ins Spiel, muss aber nicht ins Eckige.

4. Dezember

Ball werfen mit Drehung

Aus dem hüftbreiten Stand wird ein Ball hochgeworfen. Während der Ball in der Luft ist, dreht man sich einmal um sich selbst (360°) und fängt danach den Ball wieder auf.

10 Versuche.

Vorsicht: Raumhöhe prüfen und für ausreichend Platz sorgen, gegebenefalls im Freien üben. Durch die schnelle Drehung, die gerade für Erwachsene oft ungewohnt ist, kann es schnell zu Schwindel kommen, dann am besten die Richtung wechseln.

Varianten: Nur um 180° drehen (leichter).

Ball vor dem Körper hoch werfen und hinter dem Körper auffangen, dann hinten hochwerfen und vorne auffangen

Keine Drehung, sondern Ball hochwerfen, auf einer Matte einen Purzelbaum oder eine Flugrolle machen und danach den Ball fangen (schwerer).

Diese Übung kann man auch als kleine Familien-Challenge durchführen: Wer schafft die meisten geglückten Versuche?

Vor der Übung bitte das Aufwärmen und Dehnen nicht vergessen! Die Anleitung dazu und alle bisherigen Übungen finden Sie hier.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.