Kirchhellens Trainer Marc Wischerhoff erhielt vor dem Kellerduell in der Bezirksliga 14 zwei Hiobsbotschaften.
Fußball: Bezirksliga

Hiobsbotschaft für den VfB Kirchhellen: Ein Spieler fällt lange aus

Vor dem Kellerduell gegen Genclikspor Recklinghausen haben sich zwei Spieler von Kirchhellen verletzt. Einer wird seinem Team definitiv lange fehlen, der anderer wartet noch auf eine Diagnose.

Der VfB Kirchhellen muss am Sonntag das Kellerduell gegen Genclikspor unbedingt gewinnen. Vor dem wichtigen Spiel erreichten Trainer Marc Wischerhoff aber zwei Hiobsbotschaften.

Lars Streich zog sich in dieser Woche beim Training einen Kreuzbandriss zu und wird den Kirchhellenern lange Zeit fehlen. Zudem plagt sich Fabian Mohs mit Beschwerden am Knie und wartet nun eine Diagnose ab. Marc Wischerhoff befürchtet: „Sollte er ausfallen, fehlt uns der Spieler, der für die Hälfte unserer Tore mitverantwortlich war.“

Auf der anderen Seite sind aber auch Langzeitverletzte ins Training eingestiegen. Es wird aber noch einige Wochen dauern, bis sie richtig fit sind. Doch egal mit welcher Aufstellung die Platzherren antreten werden, die Marschroute bleibt dieselbe: Der Drittletzte muss gegen den Vorletzten alle drei Punkte holen.

Die Hoffnung schöpft Wischerhoff aus der vergangenen zweiten Halbzeit, als die Kirchhellener drauf und dran waren, einen Punkt beim Tabellenzweiten zu ergattern: „Da haben wir wirklich gut gespielt und daran müssen wir gegen Genclikspor anknüpfen. Wichtig ist nur, dass wir einen Erfolg feiern.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.