Majtie Kolberg gilt als eines der hoffnungsvollsten 800-m-Talente in Deutschland. Der Dorstener Leo Monz-Dietz, der aus Rheinland-Pfalz stammt, trainiert sie bei der LG Kreis Ahrweiler. © Privat
Leichtathletik

Majtie Kolberg will zur U23-EM nach Norwegen

Die mehrfache Deutsche Jugendmeisterin Majtie Kolberg (*5. Dezember 1999) startet für die LG Kreis Ahrweiler und wird dort von Leo Monz-Dietz trainiert.

2018 erreichte sie bei der U20-WM in Finnland das Halbfinale über 800 m. 2019 gewann sie mit Deutschland bei den European Games in Minsk Bronze.

2019 lief sie bei den Deutschen Freiluft-Meisterschaften der Frauen auf Rang vier, im Februar 2020 folgte dann der dritte Rang hinter Christina Hering und Katharina Trost. Im Sommer lief Kolberg dann mit 2:02,58 min deutsche Jahresbestzeit der U23, die auch bei den Frauen zum vierten Platz gereicht hätte.

Im selben Jahr wurde sie über 800 m zusammen mit Christina Hering und Katharina Trost (beide LG Stadtwerke München) für den „Perspektivkader“ des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) nominiert. Dieser Kader soll auf die internationalen Großereignisse der nächsten Jahre (Olympische Spiele 2021 und 2024 in Tokyo bzw. Paris) vorbereiten.

Der Kaderstatus ist auch deshalb von großer Bedeutung, da sie damit auch während der Corona-Einschränkungen in Bundesleistungsstützpunkten trainieren darf.

Während für die „Etablierten“ Hering und Trost die Olympischen Spiele in Tokio den Jahreshöhepunkt bilden sollen, sind für Majtie Kolberg die U23-Europameisterschaften in Bergen (Norwegen) und möglicherweise die Studentenweltmeisterschaften in China das Ziel. In einer bereinigten Europäischen Bestenliste, die nur die im nächsten Jahr startberechtigten U23-Jahrgänge beinhaltet, liegt Kolberg über 800 m auf Platz vier.

Über den Autor
Sportredaktion
Sport ist für den Wulfener nicht nur ein wichtiger Bestandteil seines Arbeitslebens. Seit 1993 schreibt er als Mitarbeiter der Dorstener Zeitung über das Sportgeschehen in der Lippestadt, seit 1999 ist er als Redakteur für den Lokalsport in der Lippestadt verantwortlich. Dabei fasziniert ihn besonders die Vielfalt der Dorstener Sportszene, die von Fußball bis Tanzen und von Basketball bis Kitesurfen reicht.
Zur Autorenseite
Andreas Leistner

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.