Nächster Nackenschlag RW Deuten muss wochenlang auf einen Leistungsträger verzichten

Freier Mitarbeiter
Spiler des SV RW Deuten beim Torjubel
Torjubel gab es beim SV Rot-Weiß Deuten bislang viel zu selten. Und jetzt fällt auch noch einer der torgefährlichsten Spieler aus. © Joachim Lücke
Lesezeit

Die Gastgeber wurden zum Saisonbeginn sogar zum Kreis der Titelanwärter gezählt. Davon sind sie aber nun weit entfernt, und nach der 1:7-Niederlage beim SC Verl II am letzten Sonntag ist das Thema auch abgehakt. Doch die Deutener können sich darauf gefasst machen, dass der LSV nun Wiedergutmachung betreiben will.

Die schlechten Nachrichten in Deuten werden zwar weniger, reißen aber nicht ab. So hat sich Dennis Drepper eine schwere Knöchelverletzung zugezogen und wird einige Wochen ausfallen. Auch Thomas Swiatkowski ist lange noch nicht einsatzfähig. Trainer Markus Falkenstein: „Damit fehlen nun wieder wichtige Bausteine in unserem Angriff.“

Viel wichtiger ist aber auch, dass die Abwehr wieder steht. Im Schnitt kassieren die Deutener pro Spiel drei Gegentreffer, und da fällt es natürlich schwer, auch mal einen Dreier einzufahren. Dabei haben die die Rot-Weißen am letzten Sonntag gegen Mesum gar nicht schlecht verteidigt, so Falkenstein: „Dann waren es plötzlich die schlimmen individuellen Fehler, die uns einen möglichen Punkt oder sogar mehr gekostet haben. So etwas darf in Lünen natürlich nicht mehr passieren.“

Die Leistung gibt Zuversicht

Auch in den beiden Spielen gegen Rödinghausen und Erkenschwick zeigten die Deutener eine verbandsligareife Leistung. Wenn die Rot-Weißen es schaffen, dauerhaft auf diesem Niveau zu spielen, dann sind die nächsten Siege nur eine Frage der Zeit.

Der Zug in Richtung Klassenerhalt ist für die Elf vom Bahndamm nämlich noch lange nicht abgefahren. Der Rückstand auf die rettenden Plätze beträgt nur vier Punkte und auch der neunte Platz ist nur neun Punkte entfernt. Bis zum Winter kann da noch eine Menge passieren.

  • Westfalenliga 1: Lüner SV – SV RW Deuten, Kampfbahn Schwansbell, Schwansbeller Weg 3, 44532 Lünen.