Jannis Scheuch (li.) und der SV Dorsten-Hardt stehen in der dritten Kreispokalrunde. (Archivbild) © Joachim Lücke
Fußball

SV Hardt macht‘s souverän – in der nächsten Pokalrunde wartet ein schwerer Gegner

Trainer Marc Gebler hat auch in der Kreispokal-„Hängepartie“ nichts dem Zufall überlassen: Landesligist SV Dorsten-Hardt startete mit einer 1A-Elf in die Partie beim SV Illerhusen.

Das Endergebnis von 6:0 (3:0) für die Hardter gibt dem Trainer recht: „Der Pokal ist ein zweiter Wettbewerb, bei dem wir den Anspruch haben, weit kommen wollen. Gerade jetzt haben wir versucht, den Jungs Praxis zu geben, vor allen den Rückkehrern. Insgesamt haben wir die Sache damit souverän gelöst.“

Über den Autor
Redakteur
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.