Paul Stieber
Paul Stieber (M.) mühte sich im Schermbecker Mittelfeld. Doch er und seine Teamkollegen machten sich mit eklatanten Fehlern das Leben in Vreden selber schwer. © Sascha Keirat
Fußball

SV Schermbeck geht Vreden in die Falle

Drei Tore haben dem SV Schermbeck zum Saisonauftakt nicht gereicht. Bei der Spielvereinigung Vreden unterlag die Mannschaft von Sleiman Salha mit 3:4 und machte sich dabei selber das Leben schwer.

Der SV Schermbeck musste zum Saisonstart bei der SpVgg Vreden seine Verteidigung umstellen. Lukas Steinrötter hatte noch eine Sperre aus der letzten Saison abzusitzen. Zu allem Überfluss meldete sich auch Tobias Hötte krank, sodass die Schermbecker mit Yannick Babo und Jan Bachmann in der Innenverteidigung starteten.

Leon Gensicke gelang der Ausgleich

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.