Drei weitere Testspiel standen für die Dorstener Amateurfußballer am Donnerstagabend auf dem Programm. © Bludau
Fussball

Testspiele am Donnerstag boten Überraschungen und Kurioses

BW Wulfen empfing einen Landesligisten, der SSV Rhade trat zum Nachbarschaftsduell in Lembeck an, der Test des SuS Hervest bot Kurioses. Zwei Überraschungen rundeten die Spiele ab.

Testspiele

BW Wulfen – Westfalia Gemen 2:1

Summa Summarum sei das ein verdienter Sieg gewesen, sagte Wulfens Trainer Daniel Schikora. Der A-Kreisligist besiegte den Landesligisten Westfalia Gemen dank Tore von Sam Melenberg (7.) und Nico Genieser (75.). Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Niklas Bellen (33.).

Besonders das 1:0 war stark herausgespielt. Über den Torwart Till Hohenhinnebusch, die Innenverteidiger und über Außengelang gelangte der Ball zentral ins Mittelfeld zu Danny Lützner. Der spielte einen starken Steckpass auf Melenberg, der den Keeper umkurvte und zum 1:0 einschoss.

Das zweite Wulfener Tor erzielte Genieser nach einer Freistoßflanke von Julian Rosario, der den Ball auf den zweiten Pfosten brachte. Der Wulfener Kapitän musste nur noch den Fuß reinhalten.

Gemen hatte mehr vom Spiel, aber besonders in der zweiten Halbzeit zeigten die Gastgeber eine starke Leistung. „Wir standen eng an den Leuten und hatten viele Chancen“, lobte Schikora. Gefahr von Gemen ging zweimal vom Ex-Wulfener Stanislav Ziegler aus. Der Stürmer traf einmal den Pfosten und einmal die Latte. „Für uns ist dieser Sieg ein Erfolg, den wir gerne mitnehmen“, schloss Schikora ab.

SuS Hervest – Viktoria Resse II 8:0

„Eigentlich müssen wir diesen Gegner voll abschießen.“ Wer SuS Hervests Trainer Alesandro Roccaro nach dem Spiel seiner Kreisliga-B-Fußballer hörte, dachte der Coach hätte ein anderes Spiel gesehen. Nach Toren von Nick Seibt (3), Miguel Quijada Garrido (2) sowie Phil Kwasnitza, Agron Shpatollaj und Dustin Kasperek gewann der SuS gegen die Reserve des Bezirksligisten Viktoria Resse mit 8:0.

Doch Roccaro begründete seine Aussage wie folgt: „Wir haben ein katastrophales Spiel gemacht. Schon beim Warmmachen haben wir nur Hacke, Spitze, eins, zwei, drei gespielt. Mit Fußball hatte das nichts zu tun.“

In der Tat trafen die Hervester auf einen schwachen Gegner. Resse II, ebenfalls B-Kreisligist, verlor bereits vor drei Wochen mit 0:8 gegen den SV Hardt II. Die Hardter Reserve belegte in der vergangenen abgebrochenen Spielzeit den drittletzten Platz in der Hervester Liga. Eine Region, mit der der Aufstiegsaspirant SuS nichts zu tun haben möchte. „So werden wir es schwierig haben, unsere Ziele zu erreichen“, so Roccaro abschließend.

SV Lembeck – SSV Rhade 1:4

An der Seitenlinie stand ein „rundum zufriedener Trainer“. Nur war es nicht erwartungsgemäß der Trainer des A-Kreisligisten SV Lembeck, Patrick Rohrand, sondern mit Martin Trockel der Coach des B-Ligisten SSV Rhade. Im Testspiel-Derby behielten seine Spieler deutlich die Oberhand.

Die Lembecker hatten mehr vom Spiel. „Damit hatten wir auch gerechnet“, so Trockel. Was der Trainer des Aufstiegsaspiranten Rhade aber loben musste, war das Defensivverhalten seiner Spieler. „Wir standen unheimlich sauber hinten, haben gut verschoben und den Gegner nicht hinter unsere Kette kommen lassen.“ Das gelang seiner Mannschaft dafür umso besser. „Unsere Tore waren richtig gut rausgespielt“, sagte Trockel.

Dreifach in die Torschützenliste trug sich Leon Meister auf Rhader Seite an. Das vierte Rhader Tor erzielte Neuzugang Steven Kucharczyk. Der Lembecker Ehrentreffer gelang Julian Brun.

Über den Autor
Volontär
Nachrichten gibt es überall, jeder kann sie verbreiten. Wahrheitsgemäße Recherche kommt da leider oft zu kurz. Qualitativer Lokaljournalismus ist daher wichtiger denn je. Wer, wenn nicht wir ausgebildeten Lokaljournalisten, berichtet über das, was wirklich in unserer Stadt Gesprächsthema ist?
Zur Autorenseite
Niklas Berkel

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt