Fabian Baake (r.) feierte für den SV Südkirchen sein Startelfdebüt. © Nico Ebmeier
Fußball

„Man of the Match“: Fabian Baake liefert bei Startelfdebüt für den SV Südkirchen ab

Beim völlig verdienten Sieg machte der 18-jährige Fabian Baake mal so richtig auf sich aufmerksam und bekam Lob von allen Seiten. Er selbst ist mit seinem Spiel dabei gar nicht so zufrieden.

Die Mannschaft stelle sich von ganz allein auf, sagte Michael Luppus, Trainer des Fußball-B-Kreisligisten SV Südkirchen, dieser Redaktion im Vorbericht vor dem Spiel gegen den VfL Senden II anlässlich der vielen Ausfälle. Doch beim sehr souveränen 4:2-Sieg im Spitzenduell war von einer zweiten Garde überhaupt nichts zu sehen.

Dabei standen gerade in der Offensive große Fragezeichen im Raum, ob Julian Rohlmann, mit vier Toren bester SVS-Schütze, überhaupt ersetzbar war, doch spätestens in der zweiten Halbzeit ließ ein 18-Jähriger alle diese Zweifel vergessen machen.

Fabian Baake spielte erstmals von Anfang an für den SV Südkirchen

„Fabian Baake hat echt ein super Spiel gemacht“, lobte Coach Luppus. „Er kam gerade erst aus der A-Jugend, hatte auch schon immer seine Einsatzzeiten bekommen und jetzt durfte er eben das erste Mal von Anfang an starten. Das hat er sich absolut verdient und auch komplett zurückgezahlt.“

Der Südkirchener Offensivmann selbst konnte dabei nach dem Spiel gar nicht so sehr von sich schwärmen. „Es war von der ganzen Mannschaft ein super Spiel. Aber ich selbst hätte echt gerne auch noch ein Tor gemacht. Natürlich sind Vorlagen oder wenn man einen Elfmeter rausholt, auch immer schön, doch ein eigenes Tor wäre noch besser“, ist Baake selbstkritisch.

Fabian Baake wurde von den Südkirchener Anhängern zum „Man of the Match“ gekürt.
Fabian Baake wurde von den Südkirchener Anhängern zum „Man of the Match“ gekürt. © Nico Ebmeier © Nico Ebmeier

Denn tatsächlich – als der B-Ligist nach dem Seitenwechsel im Prinzip minütlich zu Großchancen kam, hatte die Nummer zwölf doch auch einige Möglichkeiten, sein überragendes Startelfdebüt zu krönen. Weil Fabian Baake letztendlich aber meist am starken Senden-Torwart scheiterte, blieb es „nur“ beim Rausholen des Elfmeters zum 2:1 und einer schönen Querpass-Vorlage für Felix Lohmann zum 4:1.

Spätestens in dieser 60. Minute war der aufgrund der Verletzungen großen Ersatzbank des SV Südkirchen dann auch klar, wem der Dank für diesen Heimsieg gelten musste. Immer waren von der Seitenlinie Rufe wie „Was macht der für ein geiles Spiel heute?“ oder „Ganz klar der Man of the Match!“ am Friedhofsweg zu entnehmen.

Den Jungspund machte diese Komplimente beinahe sogar verlegen: „Ja, das freut einen natürlich sehr. Ein tolles Gefühl“, lautete sein kurzer und hörbar emotionaler Kommentar dazu. Und auch generell fühlt sich Fabian Baake im ersten Seniorenjahr richtig wohl im Luppus-Team. „Es ist klasse hier. Es ist ein tolles Team und es macht einfach richtig Spaß, mit den Jungs Fußball zu spielen.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Nico Ebmeier

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.