Michael Luppus will mit dem SV Südkirchen endlich wieder drei Punkte einfahren. © Henkel
Fußball

„Muss kein 5:0 sein“: SV Südkirchen kämpft gegen die Negativserie

Der SV Südkirchen hat zuletzt vier Spiele in Serie verloren. Jetzt kommt ein Gegner, den der SV in der vergangenen Saison deutlich schlug. Dieses Mal dürfte die Aufgabe aber schwieriger werden.

Der SV Südkirchen befindet sich derzeit in einer Abwärtsspirale: Vier Spiele in Serie verlor der Fußball-B-Ligist zuletzt. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt der SV einen Gegner, den die Mannschaft in der vergangenen Saison noch mit 5:0 vom eigenen Platz fegte. Doch in dieser Spielzeit dürfte es wohl deutlich enger zugehen.

Südkirchen und den Birati Club Münster trennen lediglich zwei Plätze. Der SV will sich jedoch schleunigst von den unteren Rängen distanzieren. „Wir müssen unbedingt drei Punkte einfahren, um den Abstand zu vergrößern und die Negativserie zu durchbrechen“, fordert Michael Luppus.

Nur der Sieg zählt für den SV Südkirchen

Wie dieser zustande kommt, ist dem SV-Trainer egal: „Es muss kein 5:0 sein wie im letzten Jahr. Ich bin froh, wenn wir überhaupt gewinnen.“ Hoffnung macht Luppus die Trainingswoche: „Wir haben richtig gut trainiert.“

Der SV-Trainer erkannte Probleme bei Birati in der Rückwärtsbewegung. „Da müssen wir ansetzen“, so Luppus. Auf seine eigene Defensive sieht der Coach eine spielstarke Offensive zukommen. Daher gelte es „hinten sicherer zu stehen“, da der SV zuletzt zu viele Gegentore kassiert habe. „Das ist der erste Schritt. Ein eigenes Tor machen wir eigentlich immer“, sagt Luppus. „Wenn wir zu Null spielen, wird es auch etwas mit dem Sieg.“

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.