Leichtathletik

Simone Pirnke erfüllt sich beim LadiesRun einen sechs Jahre alten Traum

Mehr als 2000 Teilnehmerinnen nehmen an der Winterausgabe des LadiesRun teil. Während Karin Bökkerink mit einer starken Zeit aufwartet, geht für Simone Pirnke ein Traum in Erfüllung.
© Simone Pirnke

Es ist bereits die dritte Auflage: Erstmalig wurde der LadiesRun Germany im Juli 2020 angeboten. Aufgrund der großen Resonanz fand der zweite virtuelle LadiesRun im September statt. Nach einem noch größeren „virtuellen Andrang“ gab es an diesem Wochenende nun den dritten Run, die Winter Edition.

Neu ist, dass man jetzt zwischen 5, 10 und die Halbmarathon-Distanz über 21 Kilometer wählen kann. Die Entscheidung, welche Distanz die Teilnehmerinnen laufen wollten, konnten sie spontan am Lauftag treffen.

Karin Bökkerink läuft eine gute Zeit

Start und Ziel war den Teilnehmerinnen selbst überlassen. Dazu bekamen die Läuferinnen die Startnummer und die Urkunde zum Download, es gab eine Ergebnisliste und so wurden alle Läuferinnen Teil der LadiesRun-Community, die sich so untereinander austauschen können. Nach dem Lauf konnte die Teilnehmerinnen über einen Link die Zeit manuell eintragen und als Beweis ein Screenshot von der Distanz, dem Datum und der Zeit hochladen.

Die virtuellen Läufe werden immer beliebter, da ohne Risiko an einer Laufveranstaltung teilgenommen werden kann. So können alle Teilnehmer trotzdem gemeinsam laufen.

Eine gute Zeit lief Karin Bökkerink gemeinsam mit ihrer Freundin Ulla Kersting. Bökkerink lief die fünf Kilometer in 29:12 Minuten und wurde somit die 40. Frau von 340 in der Altersklasse W50. Sie erreichte damit den 438. Gesamtplatz von insgesamt 2264 Starterinnen.

Persönliche Bestzeit für Simone Pirnke

„Der Lauf war ein Anreiz, mal aus dem üblichen Lauftempo rauszukommen. Wir haben vorher nicht auf Schnelligkeit trainiert, sondern einfach mal auf unserer üblichen Neun-Kilometer-Strecke für fünf Kilometer Gas gegeben und die Zeit gestoppt“, so Bökkerink.

Eine Persönliche Bestzeit über fünf Kilometer gab es für Simone Pirnke. Sie erlief sich mit einer Zeit von 24:53 Minuten den 27. Altersklassenplatz von 846 der W40 und einen 61. Gesamtplatz von insgesamt 2264 Starterinnen.

„Ich habe sechs Jahre lang versucht, unter 25 Minuten zu laufen. Ich bin einfach nur megahappy, dies endlich geschafft zu haben. Ich hab hart dafür trainiert und möchte nun meine Zehn-Kilometer-Zeit verbessern“, so Pirnke.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt