Trainer Reinhard Behlert hat einen Spieler in seinen Reihen beim SC Capelle, von dem er sagt, dass es sich „künstlerische Pausen“ nimmt.
Trainer Reinhard Behlert hat einen Spieler in seinen Reihen beim SC Capelle, von dem er sagt, dass es sich „künstlerische Pausen“ nimmt. © Jura Weitzel
Fußball

Talent beim SC Capelle nimmt sich „künstlerische Pausen“ und sieht Luft nach oben

Die Verletztenmisere des SC Capelle ermöglichte vielen jungen Spielern, sich in der Mannschaft zu zeigen. Einer von ihnen gehört zu den wichtigsten Akteuren, dabei kann er noch viel mehr.

Richtig zufrieden ist der SC Capelle mit der bisherigen Saison nicht. Allerdings überwiegen unterm Strich die positiven Aspekte beim Fußball-B-Ligisten. Die Gelb-Schwarzen hätten sich sicher etwas mehr als Platz fünf zur Winterpause gewünscht, angesichts der Verletztenmisere war aber auch kaum mehr möglich. Selbst der langen Ausfallliste kann man sicher Positives abgewinnen, denn dadurch wurden einige junge Spieler ins kalte Wasser geworfen, die sich gleich freischwammen.

Reinhard Behlert schenkt Patrick Ritz viel Vertrauen

SC Capelle hält gut mit

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.