Fußball

Zwickau und Münster mit echten Krimis – aber die Profis der Region schauen nur zu

Die Partien des FSV Zwickau und von Preußen Münster wurden jeweils erst in den letzten Spielminuten entschieden, doch Dustin Willms, Joel Grodowski und Dominik Klann hatten daran nur wenig Anteil.
Als einziger heimischer Profi stand Dustin Willms (l.) am Mittwoch auf dem Platz. © imago images/Picture Point

Es war ein regelrechter Krimi-Abend für die heimischen Profi-Fußballer. Sowohl der FSV Zwickau als auch Preußen Münster standen vor extrem wichtigen Spielen und konnten beide in aller letzter Sekunde gewinnen. Joel Grodowski, Dominik Klann und Dustin Willms waren daran aber nur bedingt beteiligt.

Nach einigen Wochen ohne Sieg ist der Aufstiegstraum für Preußen Münster eigentlich schon ausgeträumt. Zu unkonstant war der Ex-Drittligist zuletzt, zu souverän der Tabellenführer RW Essen. Vermutlich wird sich daran auch nichts mehr ändern, auch wenn der späte 1:0-Sieg gegen Alemannia Aachen natürlich entsprechend gut tat. Während Grodowski verletzt erst gar nicht im Kader war, schmorte Klann 90 Minuten auf der Bank und konnte von außen den Siegtreffer in der 85. Minute durch William Moller beobachten.

Ähnlich spektakulär war der Mittwochabend für den Südkirchener Dustin Willms. Nach einem zweiwöchigen Corona-Lockdown und dem Fall auf einen Abstiegsplatz sah es 85 Minuten nach einem Pflichtsieg beim SV Meppen aus. Durch einen Doppelpack von Morris Schröter stand es lange 2:0.

Dustin Willms wird erst spät für FSV Zwickau eingewechselt

Dann allerdings dezimierte sich Zwickau durch eine Rote Karte und wackelte plötzlich. In der Nachspielzeit traf Meppen auch noch zum 1:2, konnte das Spiel aber nicht mehr drehen. Willms selbst wurde erst in dieser entscheidenden Phase, kurz nach der Roten Karte eingewechselt.

Durch den Sieg im Kellerduell klopfen die Ostdeutschen wieder am rettenden Ufer und sind nur noch einen Punkt vom Sprung aus den Abstiegsrängen entfernt.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt