Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

2:4 in Bremen verloren, die dritte Bundesliga-Niederlage in Folge, seit sieben Bundesliga-Spielen ohne Sieg, Abstiegskampf. Warum der Sportvorstand trotzdem noch am Trainer festhält.

von Norbert Neubaum

Gelsenkirchen

, 10.03.2019 / Lesedauer: 2 min

Eine Trendwende ist keine genau zu berechnende Größe, also lässt sie Spielraum für Interpretationen und unterschiedliche Definitionen. Diesen Spielraum nutzte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider am Wochenende sehr großzügig aus. Er habe, so Schneider nach dem 2:4 in Bremen, zumindest zeitweise eine Trendwende gesehen.

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor vrsteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden