Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nicht jeder hat es so gut erwischt wie der Nationalspieler. Max Meyer ist von der Weltklasse noch ein Stückchen entfernt, für Thilo Kehrer läuft es in Paris sehr gut. Eine Übersicht:

von Norbert Neubaum

Gelsenkirchen

, 08.02.2019 / Lesedauer: 3 min

Von der „Weltklasse“, die Max Meyer von dessen Berater attestiert worden war, ist das Schalker Eigengewächs offensichtlich noch ein Stück weit entfernt. Bei Crystal Palace pendelt er zwischen Start-Elf und Ersatzbank. Beim 2:0-Sieg gegen Fulham am vergangenen Wochenende wurde Meyer in der 72. Minute eingewechselt.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich, schon können Sie weiterlesen.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt