20-Jährige bei Unfall leicht verletzt

In Graben gefahren

Bei einem Unfall wurde in der Nacht zu Donnerstag eine 20-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn leicht verletzt.Sie kam von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Sie stand deutlich unter Alkoholeinfluss, die Polizei ordnete eine Blutprobe an. Auch die Feuerwehr war im Einsatz.

STADTLOHN

07.01.2016, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Auto landete im Graben.

Das Auto landete im Graben.

Die junge Frau befuhr nach Angaben der Polizei gegen 0.25 Uhr die Landesstraße 608 aus Stadtlohn kommend in Richtung Gescher. In Höhe der Koeperstraße kam sie nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei verletzte sie sich leicht. Ein Rettungswagen brachte die 20-Jährige ins Krankenhaus.

Da die Frau deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, entnahm ihr ein Arzt eine Blutprobe. Die Polizeibeamten stellten ihren Führerschein sicher und leiteten ein Verfahren ein. Der Sachschaden beträgt rund 8000 Euro.  

Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr wurde  zu dem Verkehrsunfall gerufen, weil zunächst davon ausgegangen wurde, dass die Fahrerin im PKW eingeklemmt war. Dies war nicht so, aber die Feuerwehr konnte die Patientin  mit leichten Verletzungen dem Rettungsdienst übergebenn. Für die  Unfallaufnahme durch die Polizei und die Bergungsarbeiten leuchteten die Feuerwehrleute die Unfallstelle aus. 

Bereits am frühen Abend hatte es einen weiteren Alarm für die Stadtlohner Feuerwehr gegeben.  Per Sirene und Meldeempfänger wurden die Einsatzkräfte gegen 17.30 Uhr alarmiert.  An der betreuten Wohnanlage "Haus an der Berkel" am Kalterweg hatte die Brandmeldeanlage ohne erkennbaren Grund ausgelöst.  Nach einer Kontrolle konnten die Feuerwehrmänner wieder einrücken. 

 

 

Lesen Sie jetzt