Aktionswoche: Gut betreut in der Kindertagespflege in Stadtlohn

Tagesmutter

Die Kindertagespflege als wertvolle Ergänzung zur Kindertagesstätte: Stadtlohner Tageseltern machen in einer Aktionswoche deutlich, was sie in Sachen Bildung und Betreuung leisten.

Stadtlohn

, 05.05.2019, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aktionswoche: Gut betreut in der Kindertagespflege in Stadtlohn

Kindliche Neugier braucht Freiräume, zum Beispiel mit einem von den Stadtlohner Tagesmüttern organisierten Picknick in der freien Natur, auf Tuchfühlung mit Rehen. © Privat

Zum zweiten Mal startet vom 6. bis 12. Mai eine deutschlandweite Aktionswoche zur Kindertagespflege. Initiator ist der Bundesverband für Kindertagespflege, der damit öffentlich machen will, was die Kindertagespflege als gleichwertiges Betreuungsangebot für die frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung leistet. Im Tageseltern-Verein (Vreden/Stadtlohn/Südlohn) im Sozialdienst katholischer Frauen sind in Stadtlohn über 20 Tagesmütter aktiv, die zum Beispiel regelmäßig gemeinsam Ausflüge planen und mit den Kindern unternehmen.

Teilnahme an der Aktionswoche

In der am 6. Mai beginnenden Aktionswoche laden die Tageseltern und Kinder in Stadtlohn zu verschiedenen Aktionen ein. Am Dienstag, 7. Mai, gibt es von 9.30 bis 11 Uhr ein Picknick mit Spiel und Spaß im Losbergpark. Am Freitag, 10. Mai, öffnen die Großtagespflegen ihre Türen unter dem Motto „Schau mal rein“. Die „Pusteblume“, Telgenkamp 77, ist von 10 bis 11 Uhr geöffnet, das „Baumhaus“, Bürgermeister-Horst-Straße 1, von 14 bis 16 Uhr und das „Vogelnest“, Am Berkelbogen 14, von 14.30 bis 16.30 Uhr.

Die Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform im familiennahen Umfeld. Sie ist hinsichtlich der qualitativen Voraussetzungen und Maßstäbe gleichrangig mit der U3-Betreuung in einer Tageseinrichtung.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Plattdeutsches Theater

Bei der Nikolausgesellschaft Stadtlohn geht es wieder hoch her – diemal „nachts üm veer“