B 70 wird von Kreisverkehr bis Mühlenweg saniert

Baustelle

STADTLOHN Die Baustelle auf der B 70 zieht um: Nachdem die Fahrbahn am Kreisverkehrsplatz B 70/K24 (Lichtgitter) und entlang der Bundesstraße in Richtung Südlohn erneuert worden ist, beginnt in der kommenden Woche der nächste Bauabschnitt.

16.10.2009, 06:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Baustelle wird sich selbstverständlich auf den fließenden Verkehr auswirken: Der Verkehr von Ahaus in Richtung Südlohn/Borken wird im Zuge einer Einbahnstraßenregelung durch die Baustelle geführt. Die Gegenrichtung wird ab dem Kreisverkehr Lichtgitter über die Siemensstraße/Westfalenring (K 24) in Richtung „Breul“ und von dort wieder zur B 70 umgeleitet.

Auch für die Anlieger werden die Bauarbeiten Einschränkungen mit sich bringen. Der Landesbetrieb habe in einem Flugblatt alle Anlieger über die bevorstehenden Arbeiten informiert und auch mit den Geschäftsleuten entlang der Eschstraße gesprochen, so Brinkhaus. „Es ist sichergestellt, dass alle Anlieger der Eschstraße, wenn auch nur aus einer Richtung, ihre Grundstücke erreichen können“, betonte er. Die Bewohner der anliegenden Wohngebiete könnten rückwärtig über die Hegebrockstraße beziehungsweise über die Weerseloer Straße/Südlohner Weg ihre Grundstücke anfahren.

Soweit mit dem Bauablauf vereinbar, stehen die Einmündungen Kolpingstraße/Bakenstraße und Töpferstraße/Mittelstraße für den Anliegerverkehr zur Verfügung. „In Anbetracht der Jahreszeit ist davon auszugehen, dass die Bauarbeiten bis ca. Ende November  andauern werden“, wagte Brinkhaus eine Prognose.

Lesen Sie jetzt