Es ist wieder Partyzeit: Wie bei der "Party im Park" 2019 (Foto) können am die Gäste am 30. Oktober wieder ausgelassen feiern – wenn sie geimpft oder genesen sind. © Veranstalter
Party im Park

Comeback nach Corona: Mit der Party im Park kehrt die Feierlaune zurück

Die Party im Park feiert ihr Comeback. Nach der Corona-Vollbremsung wird am 29. und 30. Oktober im Stadtlohner Losbergpark größer denn je gefeiert: mit einer Chart-Hits-Party und einer Live-Gala.

Drei Mal ist das Partykonzept aufgegangen. 2017 erlebte die „Party im Park“ ihre umjubelte Premiere im Stadtlohner Losbergpark. 2018 und 2019 standen die Zeichen auf Wachstum. Zuletzt feierten 2000 Partygäste ausgelassen im Stadtlohner Losbergpark. Dann kam die Vollbremsung. Das Corona-Jahr 2020 war kein Partyjahr.

Glück unter der Glitzerkugel: So bunt war die letzte Party im Park 2019.
Glück unter der Glitzerkugel: So bunt war die letzte Party im Park 2019. © Veranstalter © Veranstalter

Und jetzt? „Die Leute sind heiß auf die Party“, sagt Florian Renner. Gemeinsam mit Marcel Bibow und Bernd Busert hat er vor vier Jahren das Event aus der Taufe gehoben. Jetzt weiß er aus vielen Gesprächen, Beobachtungen und dem Austausch mit den Veranstaltern des Dodgeball-Beach-Cups oder des Karpaten-Festivals, dass die Zeit zum Feiern zurückgekehrt ist. Am letzten Oktoberwochenende steigt die „Party im Park“ größer denn je. 2500 Gäste finden am Samstagabend im großen Festzelt Platz.

„Die Leute wollen wieder raus, wollen soziale Kontakte erleben“

„Dabei geht es ja nicht nur um die Party“, sagt Florian Renner. „Es geht um die Öffentlichkeit, um das gesellschaftliche Leben. Die Leute wollen wieder raus, wollen soziale Kontakte genießen. Und wir haben ein Event, auf dem sich die Generationen treffen – von 18 bis Ü50.“

Für die Gäste wird Corona an den beiden Party-Abenden am 29. und 30. Oktober kein Thema sein – außer beim Einlass. Dann ist entweder ein Impfnachweis oder ein Genesenen-Nachweis vorzuzeigen. „Wir haben uns für die 2G-Regel entschieden. Alles andere können wir nicht verantworten“, sagt Florian Renner, der hauptberuflich im Gesundheitsweisen arbeitet und so unmittelbar die Folgen von Coronaerkrankungen verfolgt hat.

2000 Gäste zählte die ausverkaufte
2000 Gäste zählte die ausverkaufte „Party im Park“ im Jahr 2019. Dieses Mal haben 2500 Partygäste Platz, allerdings erst nach strenger Kontrolle der Impf- oder Genesenenbescheinigungen. © Veranstalter © Veranstalter

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Party werden zudem aktuell getestet. Die Zelte wurden extra groß gewählt. Und eine Belüftungs- und Filteranlage sollen für gute Luft sorgen. „Für die maximale Sicherheit empfehlen wir unseren Gästen, am Partytag zuhause zusätzlich und freiwillig einen Corona-Selbsttest durchzuführen. Aber das können wir ja nicht kontrollieren“, sagt Florian Renner.

Musik der Achtziger und Neunziger im Fokus

Das Stadtlohner Veranstaltertrio ist in den Achtzigern geboren. Die Dancehits von Dr. Alban, Haddaway, DJ Bobo, Aqua, Whigfield und Co. liegen ihnen daher besonders am Herzen. Und dem Publikum offenbar auch, das 2017, 2018 und 2019 in schönsten Erinnerungen schwelgte, als DJ Olli und Tom Van Dahl mit einem Video-Mixing zur Zeitreise einluden.

Vor vier Jahren erlebte die Party im Park ihre Premiere: Damals warben Günter Wewers (Erster Beigeordneter), Marcel Bibow, Bernd Busert, Florian Renner (alle drei Veranstalter) und Klaus-Dieter Weßing (Fachbereichsleiter Schule, Kultur und Sport) für die Veranstaltung.
Vor vier Jahren erlebte die Party im Park ihre Premiere: Damals warben Günter Wewers (Erster Beigeordneter), Marcel Bibow, Bernd Busert, Florian Renner (alle drei Veranstalter) und Klaus-Dieter Weßing (Fachbereichsleiter Schule, Kultur und Sport) für die Veranstaltung. © Foto Michael Schley © Foto Michael Schley

Die beiden Lokalmatadoren wollen auch zur Chart-Hits-Party am Samstag, 30. Oktober, wieder für Stimmung sorgen. Zusätzlich wird DJ Robin, bekannt von den Bühnen des Cannstatter Wasen und des Bierkönigs auf Mallorca, in einem zweiten Partybereich Schlager für Jung und Alt spielen. „Das war ja von Anfang an unser Ziel, unterschiedliche Altersgruppen auf einer Party zusammenzubringen. Und das funktioniert bisher supergut“, sagt Florian Renner.

Exklusive Live-Gala zum Auftakt am Freitag

Dieses Mal wagen die Veranstalter auch ein neues Experiment. Das Partywochenende startet schon am Freitag, 29. Oktober, mit einer Live-Gala, all-inclusive: Essen von Feinkost Wissing, Cocktails, Wein, Bier und erstmals auch Livemusik vom Free Steps Orchestra. 1200 Karten werden für den „Exclusiv Friday“ verkauft.

Das Free Steps Orchestra eröffnet das Party-im-Park-Wochenende am Freitag, 29. Oktober, mit einer exklusiven Gala im Losbergpark.
Das Free Steps Orchestra eröffnet das Party-im-Park-Wochenende am Freitag, 29. Oktober, mit einer exklusiven Gala im Losbergpark. © Free Steps Orchestra © Free Steps Orchestra
  • Der Online-Vorverkauf ist bereits gestartet.
  • Am Kiepenkerl-Sonntag (17. Oktober) werden Tickets auch auf dem Stadtlohner Markt angeboten.
  • Ab Montag, 18. Oktober, gibt es Karten bei Tabak Busche an der Josefstraße 20 in Stadtlohn.
  • All-inklusive Tickets für den „Exclusiv Friday“ am 29. Oktober kosten 69 Euro.
  • Party-Tickets für die Chart-Hits-Party am Samstag, 30. Oktober, kosten 15 Euro.
Über den Autor
Redaktion Ahaus
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.