Coronavirus: Hengeler Schützen legen im kleinen Rahmen einen Kranz nieder

Volkstrauertag

Das Coronavirus hat auch den Schützenverein Hengler gezwungen, ihr Gedenken zum Volkstrauertag neu zu organisieren. Die Kranzniederlegung fand im ganz kleinen Rahmen statt.

Stadtlohn

15.11.2020, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Oberst Michael Schultejann (links) und Vorstandsvorsitzender Paul Kahmen vom Schützenverein Hengeler legten zum Volkstrauertag den Kranz nieder.

Oberst Michael Schultejann (links) und Vorstandsvorsitzender Paul Kahmen vom Schützenverein Hengeler legten zum Volkstrauertag den Kranz nieder. © privat

Wegen der Kontaktbeschränkungen musste auch der Schützenverein Hengeler die Kranzniederlegung zum Volkstrauertag in einem sehr kleinen Rahmen durchführen. Vorstandsvorsitzender Paul Kahmen und Oberst Michael Schultejann legten den Kranz nieder. Weitere Familien, sowie unser amtierendes Königspaar haben es sich im Anschluss nicht nehmen lassen, eine Kerze zu entzünden.

Die regionale Verbundenheit und Gemeinschaft der Mitglieder seien Grundpfeiler des Schützenvereins. „Jahr für Jahr möchten wir somit ein Zeichen für kommende Generationen setzen und auf die Vergangenheit aufmerksam machen“, hieß es in einer Mitteilung des Vereins. Das gelte auch und gerade in Zeiten des Coronavirus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt