Coronavirus: Kurzzeitpflege-Mitarbeiter in Stadtlohn nicht infiziert

Coronavirus

Aufatmen im „Haus Mutter Teresa“ in Stadtlohn. Alle Mitarbeiter der Kurzzeitpflegeeinrichtung sind negativ auf Covid-19 getestet worden. Ein infizierter Gast war der Anlass für die Tests.

Stadtlohn

, 21.04.2020, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Kurzzeitpflegeeinrichtung "Haus Mutter Teresa" in Stadtlohn ist ein 88-jähriger positiv auf das Coronavirus getestet worden.

In der Kurzzeitpflegeeinrichtung "Haus Mutter Teresa" in Stadtlohn ist ein 88-jähriger positiv auf das Coronavirus getestet worden. © Stephan Teine

Gute Nachrichten für die Kurzeitpflege „Haus Mutter Teresa“. Am Dienstag teilte das Kreisgesundheitsamt mit, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter negativ auf Covid-19 getestet worden sind.

88-jähriger Gast infiziert

Die Tests waren erfolgt, nachdem am vergangenen Freitag ein 88-Jähriger Gast in die Kurzzeitpflege aufgenommen worden war, bei dem am Samstag eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen wurde.

Der Caritasverband Ahaus-Vreden als Betreiber der Einrichtung betont, dass alle Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter und die weiteren Gäste sofort ergriffen worden seien. Dem 88-jährigen Gast mit Covid-19 gehe es „weiterhin gut“, so Caritas-Bereichsleiter Uwe Bröcker.

Lesen Sie jetzt