Damit das Herz gesund bleibt

Aktionstag

Das Krankenhaus Maria Hilf setzt die Aktionsreihe "Herz in Gefahr" weiter fort. Am Freitag informierten Ärzte, Pflegeberaterinnen und Physiotherapeuten in der Stadthalle über alles Wissenswerte zum Thema Herzgesundheit.

STADTLOHN

von ´Von Alina te Vrugt

, 18.11.2012, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie reanimiert man richtig? Diese Frage wurde an der Station der Pflegewerkstatt beantwortet.

Wie reanimiert man richtig? Diese Frage wurde an der Station der Pflegewerkstatt beantwortet.

Dass eine bewusste Lebensführung auch Spaß machen kann, bewiesen die Gesundheitspädagogen der Herzsportgruppe. Nicht nur zusehen, sondern mitmachen- so lautete ihr Motto. Auch die Vorteile der mediterranen Küche wurden dem Publikum von einer Diätassistentin näher gebracht. Am Stand der Pflegewerkstatt zum Beispiel stellten die Beraterinnen die Animation durch Laien vor. "Was kann man bei der Reanimation falsch machen?", fragte eine interessierte Besucherin. Die Antwort: Der einzige Fehler, den man machen könne, sei es, nichts zu tun. Abgerundet wurde der Aktionstag durch Vorträge zur koronaren Herzkrankheit von der leitenden Oberärztin der Kardiologie Dr. Hildegard Bleker, Dr. Peter Kapius, Chefarzt der Kardiologie, und Prof. Dr. Martens, Direktor der Klinik für Herzchirurgie. Die Veranstaltung in der Stadthalle fand im Rahmen einer bundesweiten Aufklärungsaktion statt. Es handelte sich bereits um den zehnten Aktionstag innerhalb von vier Jahren.

Lesen Sie jetzt