Der junge Künstler Jarno Terfrüchte (Mitte) mit den Enkelkindern von Wilfried und Ute Tenbrink bei der Bildübergabe, von links: Frieda, Paula, Jarno, Anneke und Carlotta.
Der junge Künstler Jarno Terfrüchte (Mitte) mit den Enkelkindern von Wilfried und Ute Tenbrink bei der Bildübergabe, von links: Frieda, Paula, Jarno, Anneke und Carlotta. © Markus Gehring
Lichtblicke

„Das ist der Hammer“: Jarno (9) versteigert Antikriegsbild für 1750 Euro

Familie Tenbrink hat für 1750 Euro ein Bild ersteigert. Der Künstler Jarno Terfrüchte nennt den Preis „erstaunlich hoch“. Der Erlös ist für einen guten Zweck. Der Künstler ist erst neun Jahre alt.

Der Ukraine-Krieg hat Jarno Terfrüchte tief berührt. Der neunjährige Stadtlohner sagt: „Ich finde das blöd und traurig, dass die Ukraine einfach angegriffen wird. Ich verstehe nicht, wofür Kriege gut sein sollen. Da sterben Menschen.“ Und weil Jarno ein leidenschaftlicher Maler ist, hat er seine Gefühle, seine Traurigkeit, aber vor allem auch seine Hoffnungen kraftvoll, bunt, abstrakt mit vielen versteckten Symbolen auf die Leinwand gebracht.

Zuschlag bei 1750 Euro

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.