Maria und Horst Gryleitow blicken auf 60 gemeinsame Jahre zurück. © Susanne Dirking
Ehejubiläum

Diamanthochzeit im Hause Gryleitow am Steinkamp

Horst und Maria Gryleitow gehen seit 60 Jahren ihren Lebensweg gemeinsam. Seit der ersten Begegnung von Horst, dem Matrosen, mit Maria ist die Beziehung der Beiden fest verankert.

Am 15. Juli 1961 haben Horst und Maria Gryleitow, geb. Latzel in Langenthal-Odenwald am Neckar standesamtlich und kirchlich geheiratet. Kennengelernt haben sie sich dort bei einem Landgang des Matrosen Horst am 1. Mai 1960. Nach der Hochzeit zog Maria zu ihrem Bräutigam nach Stadtlohn.

Der in Stettin geborene, heute 81-jährige Jubelbräutigam kam 1947 fünfjährig mit seinen Eltern zu einem Bauern nach Stadtlohn-Almsick, erzählt er. Dort besuchte der Junge zunächst die Almsicker Schule. Später machte er dann eine Lehre als Matrose auf einem Lastenschiff der Binnenschifffahrt Rhein/Neckar. Anschließend war er acht Jahre als Binnenschiffer auf dem Wasser unterwegs – ein bewegtes Leben.

Auf Lastschiffen gearbeitet

Die 80-jährige Jubelbraut stammt aus Adelsdorf im Sudetenland. 1945 wurde ihre Familie in Langenthal am Neckar heimisch. Aus der ersten Begegnung des Matrosen Horst mit Maria wurde Liebe und er hat sie nicht mehr aus den Augen verloren. Die Gryleitows sind nach der Hochzeit gut zwei Jahre lang auf Lastschiffen gefahren und haben dort gearbeitet.

Die Routen führten sowohl über Main und Mosel als auch über den Rhein von Basel bis nach Rotterdam, berichten sie. Gern erinnert sich das Ehepaar an das romantische Rheintal mit seinen Burgen, Schlössern und schönen Städten.

Zuhause in Stadtlohn

Erster gemeinsamer Wohnort der Gryleitows war Stadtlohn-Wendfeld; dort wurde auch Tochter Astrid geboren, die jetzt am Stadtlohner Krankenhaus wohnt. 1976 hat das Ehepaar das neue Haus am Steinkamp bezogen. 40 Jahre lang arbeitete Horst Gryleitow in Stadtlohn bei der Lichtgitter-Gesellschaft. Ehrenamtlich hat er für den guten Zweck Vogelhäuschen gefertigt, wie er erzählt.

Seine Frau Maria war mehr als 30 Jahre als Raumpflegerin in der Marien- und Musikschule beschäftigt.

Nach ihren Hobbys gefragt, erklärt die Jubelbraut: „Ob Radtouren oder Camping am Bodensee, alles wird gemeinsam gemacht.“ Für den Herbst dieses Jahres ist eine Fluss-Kreuzfahrt geplant. Die Diamanthochzeit soll später gefeiert werden.

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.