Ramona Rensing (v.l.), Philipp Könning und Daniela Brillert liegt die sprachliche Entwicklung der Kinder am Herzen. © Kita Kinderburg
Kinderbetreuung

„Die Kinderburg“ in Stadtlohn ist jetzt „Sprach-Kita“

Die sprachliche Entwicklung von Kindergartenkindern bestmöglich fördern – das ist das Ziel eines Programms des Bundesministeriums. Auch die evangelische Kita „Die Kinderburg“ nimmt daran teil.

Die evangelische Kita „Die Kinderburg“ in Stadtlohn nimmt seit Anfang März am Bundesprogramm „Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Das schreibt die Kindertagesstätte in einer Pressemitteilung.

Zusätzliche Fachkraft

Dabei wird das Team durch Philipp Könning als zusätzliche Fachkraft unterstützt. Im Mittelpunkt steht die alltagsintegrierte Sprachbildung. Weitere Schwerpunkte des Bundesprogramms sind die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien.

Philipp Könning begleitet und unterstützt die pädagogischen Fachkräfte in der Kita bei der Weiterentwicklung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung und steht dabei im engen Austausch mit der Kita-Leitung Ramona Rensing. Sie ermutigen die pädagogischen Fachkräfte ihr Handeln mit Sprache zu begleiten.

Wortschatz erweitern

Sie nutzen Gesprächsanlässe im Kita-Alltag wie zum Beispiel beim An- und Ausziehen in der Garderobe, beim Frühstück und erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz und Sprachfähigkeiten. Eine zusätzliche Fachberatung unterstützt kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung der „Sprach-Kita“.

Bereits seit August 2020 nimmt die Kita am NRW-Landesprogramm „plusKita“ teil und wird dabei durch Daniela Brillert als zusätzliche Fachkraft unterstützt, heißt es weiter. Sie ist Bindeglied zwischen Kindern, Eltern und dem pädagogischen Team. „Zu ihren Aufgaben gehört es, den individuellen Lebenshintergrund der Kinder und ihrer Familien zu berücksichtigen und durch angepasste pädagogische Konzepte die Bildungschancen und die Handlungsautonomie zu erweitern,“ erklärt Ramona Rensing.

Sprachqualität verbessern

Gemeinsam wollen Kita-Leitung Ramona Rensing, Sprach-Kita-Fachkraft Philipp Könning und plusKita-Fachkraft Daniela Brillert die Sprachqualität prozessbegleitend verbessern und die Zusammenarbeit mit den Eltern erweitern. Hierzu starten sie im neuen Kindergartenjahr erstmals mit einem Elterncafè. Weitere Projekte sind geplant und werden im neuen Jahr angeboten, teilt die Kita abschließend mit.

„Daniela Brillert und Philipp Könning sind eine enorme Bereicherung für das Team und die pädagogische Arbeit in der Kinderburg, insbesondere für die Kinder und deren Familien“, so das Fazit von Ramona Rensing.

Weitere Informationen

  • Bundesprogramm „Sprach-Kitas“:
    auf der Webseite (www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas)
  • Landesförderung „plusKita“:
    auf der Webseite (www.mkffi.nrw/pluskita)

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.