Ein Loblied auf den Stadtlohner Kiepenkerlsonntag

Neue CD erschienen

„Fröher was dat anners“ heißt die inzwischen vierte CD von Reinhard Dahlmann aus Lüdinghausen und Karl-Heinz Stevermüer aus Nottuln – besser bekannt als das Duo „Die singenden Kiepenkerle“. Auf dieser CD ist auch das Lied vom „Kiepenkärl Sundagg“ nach einem Gedicht von Werner Elpers aus Coesfeld, in dem das rege Treiben der Münsterländer Kiepenkerle an jedem dritten Sonntag im Oktober in Stadtlohn beschrieben wird.

STADTLOHN

10.10.2011, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freuen sich über die musikalische Würdigung des Kiepenkerlsonntags (v.l.): Martin Auras, Christel Demes, Karl-Heinz Stevermüer.

Freuen sich über die musikalische Würdigung des Kiepenkerlsonntags (v.l.): Martin Auras, Christel Demes, Karl-Heinz Stevermüer.

Erstmalig bringen „Die singenden Kiepenkerle“ eine CD heraus, auf der ausschließlich auf Plattdeutsch gesungen wird. Neben eigenen Texten wurden auch Gedichte bekannter Heimatdichter wie Augustin Wibbelt, Anton Aulke oder August Hollweg vertont. Lied live erleben Unterstützt wurde die Produktion der CD vom SMS-StadtMarketing Stadtlohn und dem Modehaus Demes aus Stadtlohn. Insgesamt zwölf Titel befinden sich auf der CD, die ab sofort im Stadtmarketing-Büro im Haus Hakenfort dank des Sponsorings zum Preis von nur fünf Euro erwerben kann. Natürlich werden „Die singenden Kiepenkerle“ das Lied vom „Kiepenkärl Sundagg“ erstmals in Stadtlohn am Kiepenkerlsonntag in der Stadtlohner Fußgängerzone zum Besten geben.

  • Wer schon vorher einmal das Stück hören möchte findet das Lied unter dem Stichwort „Kiepenkerlsonntag“ im Internetportal

www.youtube.de.www.stadtmarketing-stadtlohn.dewww.kiepenkerle.de

Lesen Sie jetzt