Der Wagen der Stadtlohner Familie wurde bei dem Unfall in den Straßengraben geschleudert. © Kippic
Verkehrsunfall

Familie in Straßengraben geschleudert: Pkw kracht in Pferdegespann

Der Pkw einer Stadtlohner Familie wurde am Samstagnachmittag nach der Kollision mit einem Pferdegespann auf dem Düwing Dyk in den Straßengraben geschleudert. Mit Folgen für den Familienvater.

Mit schwerem Gerät musste die die Stadtlohner Feuerwehr einen 38-jährigen Familienvater aus seinem Wagen befreien, nachdem der Wagen der Familie nach einem Zusammenstoß mit einem Pferdegespann im Straßengraben gelandet war. Dabei hatte die Familie insgesamt noch Glück im Unglück.

Der Unfall ereignete sich am Samstag (28. August) gegen 15 Uhr. Ein 65-jähriger Ahauser wollte mit seinem Pferdegespann auf dem Düwing Dyk in Richtung Ahaus nach links abbiegen. Dabei übersah der Mann das Fahrzeug der Familie aus Stadtlohn, die den Düwing Dyk in Richtung Stadtlohn befuhren.

Auto in Straßengraben geschleudert

Pferdegespann und Pkw kollidierten, wodurch der Wagen in den angrenzenden Straßengraben geschleudert wurde. Der Familienvater wurde dadurch im Auto eingeklemmt und musste von der Stadtlohner Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Auto befreit werden. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Die Frau und drei Kinder im Wagen blieben nach Angaben der Polizei vor Ort unverletzt. Ebenso der Ahauser. Frau und Kinder wurde aber zur Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus gefahren.

Vor Ort schätzten die Einsatzkräfte den Sachschaden auf rund 28.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle abgeschleppt.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.