Familienzentrum Prinz Botho expandiert

STADTLOHN Die anhaltend große Nachfrage nach Betreuungsplätzen beantwortet das DRK Stadtlohn Familienzentrum „Prinz Botho“ mit der Eröffnung einer fünften Gruppe nur für Kinder unter drei Jahren (U3-Kinder).

17.03.2009, 10:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Familienzentrum Prinz Botho expandiert

Das Familienzentrum Prinz Botho ist auf Expansionskurs.

Im Erdgeschoss werde ein Seminarraum entstehen, der besonders vom Kooperationspartner Jugend- und Familienbildungswerk (JFB) genutzt werden wird; aber auch Ergotherapieangebote und mehr können dort stattfinden. Dies sei vor dem Hintergrund der derzeit hohen Auslastung der eigenen Turnhalle ein wichtiger Schritt, um auch zukünftig allen Kindern Zugang zu den besonderen Angeboten des Familienzentrums zu ermöglichen. Als Abschluss werde ein neuer, heller Eingangsbereich angebaut, der Kindern und Besuchern Platz biete, Begegnungsstätte sein solle und zum Verweilen einlade. Die Familienberaterin Petra Markötter werde dort ihren Arbeitsplatz einrichten und so für jedermann ansprechbar sein. „Mit der Erweiterung tragen wir der großen Nachfrage nach flexiblen Betreuungsformen auf einem hohen, pädagogischen Niveau Rechnung. Dennoch können wir ab August nicht alle Kinder aufnehmen, für die Anmeldungen vorliegen“, bedauert Peter Höing, zweiter Vorsitzender des DRK in Stadtlohn. Insgesamt werden ab August 24 hauptamtliche Mitarbeiterinnen im Familienzentrum beschäftigt sein. Mit der Einrichtung einer fünften Gruppe werde das DRK-Familienzentrum die größte Einrichtung dieser Art in Stadtlohn.

Lesen Sie jetzt