Feuerwehr löscht Lagerfeuer in einem abgelegenen Waldstück in Wendfeld

Gefährliche Zündelei

Zu einem Feuer mitten in einem Wald in Wendfeld musste die Stadtlohner Feuerwehr am Sonntagvormittag ausrücken. Die Flammen waren schnell gelöscht, doch hätte das leicht ins Auge gehen können.

Stadtlohn

15.11.2020, 16:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mitten im Wald hatten Unbekannte das Feuer entzündet. Die Feuerwehr Stadtlohn hatte es schnell gelöscht, warnt aber eindringlich vor möglichen Folgen.

Mitten im Wald hatten Unbekannte das Feuer entzündet. Die Feuerwehr Stadtlohn hatte es schnell gelöscht, warnt aber eindringlich vor möglichen Folgen. © Feuerwehr Stadtlohn

Ein Feuer mitten in einem Waldgebiet in Wendfeld hat am Sonntag gegen 11 Uhr die Feuerwehr Stadtlohn auf den Plan gerufen.

Weil sich die Einsatzstelle in einem abgelegenen Waldgebiet und dann auch noch abseits befestigter Wege befand, rückten die Feuerwehrleute zunächst mit einem besonders geländegängigen Fahrzeug vor: Das TLF2000, ein Tanklöschfahrzeug mit einem Unimog-Fahrgestell, erwies sich als genau die richtige Wahl.

Vor Ort fanden die Brandbekämpfer dann die Reste eines Lagerfeuers, das sie mit einem C-Rohr schnell gelöscht hatten.

Feuerwehr warnt eindringlich vor Folgen von Feuer im Wald

Auch wenn dieses Mal alles gut gegangen ist, warnt die Feuerwehr Stadtlohn eindringlich vor möglichen Folgen einer unbedachten Zündelei im Wald: „Lagerfeuer in Wäldern sind auch in der jetzigen, vermeintlich nassen Jahreszeit verboten. Wegen der Trockenheit in den Tiefen der Böden sind sie nach wie vor sehr gefährlich. An windigen Tagen - wie heute - kann sich ein Brand noch unkontrollierbarer ausbreiten.“

Die Feuerwehr Stadtlohn war am Sonntag mit sechs Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Polizei war vor Ort.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt