Freier Eintritt lockt am Wochenende viele Gäste ins Freibad nach Stadtlohn und Vreden

Wassermangel

Wegen der Wasserknappheit konnten Badegäste am Wochende die Freibäder in Stadtlohn und Vreden kostenlos besuchen. Und das haben Tausende getan.

Stadtlohn

, 30.06.2019, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Freier Eintritt lockt am Wochenende viele Gäste ins Freibad nach Stadtlohn und Vreden

Abkühlung mit Schwung: Elias Öztürk springt ins Wasser. © Raphael Kampshoff

Weit über 2000 Badegäste lockte das Stadtlohner Freibad am Samstag und Sonntag an. Den Gästen stand das Badevergnügen am gesamten Wochenende kostenlos zur Verfügung, da die Bevölkerung aufgerufen worden war, aufgrund des niedrigen Wasserpegels im Grundwasserspeicher privat Wasser zu sparen und vor allem auch eigene Pools nicht zu befüllen.

Jetzt lesen

Die Gäste nutzten diese Möglichkeit am Samstag und Sonntag reichlich. Aus Gescher war Hedi Nienhaus mit ihren Eltern nach Stadtlohn gekommen: „Wir wollten mal was anderes sehen, vor allem weil Papa heute frei hat. Das hier der Eintritt heute kostenlos ist, wussten wir gar nicht, finden die Aktion aber toll.“

Das schönste Freibad im Kreis

„Wahrscheinlich wäre ich sowieso gekommen, aber weil der Eintritt heute schon mal frei ist, musste ich nicht lange überlegen, ob ich in Stadtlohn oder in einem anderen Freibad in der Region schwimmen gehe,“ sagte Hobbyturmspringer Elias Öztürk, ehe er seine Künste vom Drei-Meter-Brett vorführte. „Ich besuche ziemlich viele Freibäder in der Gegend. Aber ich muss schon sagen, dass Stadtlohn das schönste Freibad im Kreis hat.“

Jetzt lesen

Viel zu tun hatte also Badleiter Oliver Karlsberg mit seinem Team und dem DLRG am Wochenende. „Es sind heute und gestern schon mehr Gäste da gewesen als an den beiden heißen Tagen in der Woche,“ sagte Karlsberg. „Auch viele, die man hier sonst nicht sieht.“

Lesen Sie jetzt