Disc Golf ist ein Trendsport für die ganze Familie. In Stadtlohn soll eine Anlage eingerichtet werden. Die Standortsuche gestaltet sich aber schwierig.
Disc-Golf-Anlage

Frisbeescheibe weiter in der Schwebe: Wo ist Platz für Disc-Golfer?

Für eine Disc-Golf-Anlage in Stadtlohn braucht es nicht viel: ein paar Erklärschilder, Übersichtstafeln, Abwurfmarkierungen und Fangkörbe. Und jede Menge Platz. Da fängt das Problem an.

Der Umwelt- und Bauausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Frage auseinandergesetzt, wo denn ein geeignetes Gelände für den Trendsport in Stadtlohn zu finden sei. Otger Harks (SPD) hatte die Idee vorangetrieben und Unterstützung in allen Fraktionen gefunden.

Im Grundsatz jedenfalls. „Das ist eine super Idee“, meinte zum Beispiel Marianne Stübbe (CDU). „Aber wir halten alle vorgeschlagenen Standorte für problematisch“. Das sah auch Erwin Plate von der UWG so: „Wir haben mit allen vier Standorten Bauchschmerzen.“

Der Platz soll soll einerseits attraktiv sein, darf andererseits aber nicht von zu vielen Menschen besucht werden. Niemand soll eine der fliegenden Frisbeescheiben an den Kopf bekommen.

Otger Harks hatte zuvor zusammen mit dem Disc-Golf-Experten Torsten Offermanns mögliche Standorte unter die Lupe genommen: das Waldstück zwischen Telgenkamp und Cohaus Esch, den Wenninghof mit dem ehemaligen Trimmdichpfad, den Losbergpark und das Waldstück an der Bahnallee, das von Offermanns und Harks favorisiert wurde.

Anwohner aber haben sich bereits dagegen ausgesprochen, vor allem aus Naturschutzgründen. Torsten Offermanns betonte: „Wir Disc-Golfer betreiben unseren Sport in Einklang mit der Natur. Kein Baum soll dafür fallen.“ Die Politiker hatten dennoch Bedenken. Der Ausschuss sprach sich am Ende dafür aus, die Entscheidung auf die nächste Sitzung zu vertagen. Bis dahin soll über weitere Standortalternativen nachgedacht werden.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt