Gute Nachrichten vom Stadtlohner Krankenhaus: Lungenheilkunde jetzt als Fachbereich

Pneumologie

Dr. Markus Wittenberg verstärkt seit dem 1. Oktober das Team des Maria-Hilf-Krankenhauses und leitet den Fachbereich Pneumologie.

09.10.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gute Nachrichten vom Stadtlohner Krankenhaus: Lungenheilkunde jetzt als Fachbereich

Dr. Markus Wittenberg ist neuer Chefarzt der Medizinischen Klinik Pneumologie und Allgemeine Innere Medizin. © Uwe Becker

Das Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn wird weiter zum Kompetenzzentrum „Herz-Kreislauf-Gefäße“ ausgebaut. Wie das Klinikum Westmünsterland mitteilt, ist am 1. Oktober der neue Fachbereich Pneumologie (Lungenheilkunde) unter der chefärztlichen Leitung von Dr. Markus Wittenberg an den Start gegangen.

Mit der Kardiologie, der Diabetologie und der Pneumologie können ab sofort die Patienten in Stadtlohn die Kompetenz dreier Fakultäten, die an der Behandlung der meisten Herz-Kreislauf Erkrankungen beteiligt sind, nutzen, so das Klinikum. Dr. Markus Wittenberg ist Facharzt für Innere Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung „Pneumologie“ sowie den Zusatzbezeichnungen „Palliativmedizin“ und „Intensivmedizin“.

Erfahrungen in Buer gesammelt

Seit 2011 leitete der 56-Jährige als Chefarzt die Medizinische Klinik (Allgemeine Innere Medizin, Pneumologie, Gastroenterologie, Diabetologie, Intensiv- und Beatmungsmedizin) im St.-Marien-Hospital Buer in Gelsenkirchen. Zu seiner besonderen Expertise gehören die interventionelle Pneumologie, die Funktionsdiagnostik sowie die Intensivmedizin.

„Ich freue mich schon sehr auf die Arbeit in Stadtlohn“, blickt der neue Chefarzt in die Zukunft, „vor allem auf die fachübergreifende Arbeit mit meinen Kollegen in Stadtlohn, aber auch an den weiteren Standorten des Klinikums Westmünsterland wie zum Beispiel mit meinem Kollegen Dr. Westermann und dem Schlaflabor in Ahaus.“

Geschäftsführer: „Durch diesen Schritt zukunftssicher aufgestellt.“

„Das Krankenhaus in Stadtlohn wird durch diesen Schritt nicht nur zukunftssicher aufgestellt, sondern zum Qualitätszentrum im Nordkreis für die häufigsten Krankheitsbilder unserer Patienten“, betont Geschäftsführer Holger Winter.

„Tatsächlich nimmt die Zahl der Lungenerkrankten nicht nur weltweit, sondern auch im Westmünsterland stetig zu. Atemwegserkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt“, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikums. Asthma bronchiale und chronische Bronchitis mit und ohne obstruktive Lungenerkrankung (COPD) zählen zu den Volkskrankheiten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt