Hoher Sachschaden bei Brand

Haus an der Ulmenstraße

100.000 Euro Sachschaden sind am Freitag bei einem Feuer in einem Wohnhaus entstanden.

STADTLOHN

17.08.2014, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beim Eintreffen der ersten Kräfte, so teilte die Feuerwehr mit, war bereits das komplette Obergeschoss verqualmt und Flammen breiteten sich weiter aus. Unter Atemschutz gingen die ersten Kräfte vor, um mit einem Angriff von innen den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Gleichzeitig wurde das Feuer mit Hilfe des Teleskopmastfahrzeuges von außen bekämpft. Schnell zeigten diese Maßnahmen die gewünschte Wirkung und der Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden. Um auch letzte Glutnester ablöschen zu können, wurde das Dach an mehreren Stellen geöffnet. So konnten auch die brennenden Dämmstoffe entfernt werden. Durch die Rauchentwicklung und den Wassereinsatz entstand großer Sachschaden.

Die Bewohner des Hauses wurden vorsorglich vom Rettungsdienst und dem Feuerwehrarzt vor Ort untersucht, sie hatten aber keine Verletzungen davongetragen. Da das Haus zurzeit nicht mehr bewohnbar ist, kamen die Bewohner bei Familienangehörigen unter. Die etwa 50 Einsatzkräfte konnten gegen 18 Uhr die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, der Brandort wurde durch die Kripo beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache liegen, wie üblich, ebenfalls bei der Kripo.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt