Hubschraubereinsatz: Motorradfahrer auf der L572 lebensgefährlich verletzt

mlzUnfall auf der L 572

Ein 46 Jahre alter Motorradfahrer ist am Mittwochmittag bei einem Unfall auf der L 572 in Stadtlohn lebensgefährlich verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Spezialklinik.

Stadtlohn

, 24.06.2020, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Um kurz nach 13 Uhr hat sich auf der L 572, der alten B70, ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 46 Jahre alter Motorradfahrer aus Gronau wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Spezialklinik nach Enschede.

Video
Rettungshubschraubereinsatz nach schwerem Unfall auf der L572

Nach ersten Ermittlungen der Polizei schilderte Polizeisprecher Dietmar Brüning im Gespräch mit unserer Redaktion den Unfallhergang so: Der Motorradfahrer kam aus Richtung Stadtlohn. Vor ihm fuhren mehrere Autos. Eines von ihnen wurde von einer 20-jährigen Stadtlohnerin gelenkt. Sie wollte etwa 600 Meter vor dem Abzweig Spoor nach links in einen Wirtschaftsweg Richtung Gemeindehaus Hengeler abbiegen.

Das Motorrad landete im linken Straßengraben.

Das Motorrad landete im linken Straßengraben. © Stefan Grothues

Wegen des Gegenverkehrs musste die 20-Jährige anhalten und warten. Weiter hinten setzte der Motorradfahrer trotz Gegenverkehrs zum Überholen an und fuhr an den langsam fahrenden oder haltenden Autos vorbei.

Ein Schuh am Unfallort

Ein Schuh am Unfallort

Zu später erkannte er die wartende Linksabbiegerin. Er konnte sein Motorrad nicht mehr rechtzeitige bremsen und fuhr hinten links auf den Pkw der 20-Jährigen auf.

Der Motorradfahrer rutschte dann mit seinem Fahrzeug über den Asphalt und die Gegenfahrbahn bis in den Straßengraben auf der linken Seite.

Spuren des Unfalls am Pkw der 20-jährigen Stadtlohnerin

Spuren des Unfalls am Pkw der 20-jährigen Stadtlohnerin © Stefan Grothues

Schlagworte: