Immer auf dem Laufenden dank Media-Box: „Die Kunden sind begeistert"

mlzMedia-Box

Noch vor der Corona-Krise hatte Marlies Timmer in ihrem Wäschegeschäft am Markt die MLZ-Media-Box installieren lassen. Die Resonanz ist groß, die Kunden verkürzen sich so die Wartezeit.

Stadtlohn

, 16.05.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Kurz die neusten Nachrichten aus der Region abfragen und gleichzeitig über aktuelle Angebote informiert werden – das können die Kundinnen und Kunden dank der MLZ-Media-Box bei Marlies Timmer Wäsche & Dessous am Markt. Und das Angebot wird an- und wahrgenommen, weiß die Inhaberin zu berichten: „Die Kunden sind begeistert. Viele verkürzen sich die Wartezeit gerne, indem sie mit aktuellen Infos versorgt werden.“

Gerade jetzt, da die Zeit eine besondere ist und man insgesamt mehr Geduld und Gelassenheit an den Tag legen sollte, sei diese Abwechslung „sehr willkommen“. „Ich werde oft darauf angesprochen, die Resonanz ist einfach klasse. Es dauert aktuell ja alles ein wenig länger, soziale Kontakte sind seltener - da tut jede Unterhaltung gut.“

Perfekt platziert und übersichtlich strukturiert

Marlies Timmer hatte die Media-Box der Münsterland Zeitung noch vor der Corona-Zeit installieren lassen, mittlerweile sind einige weitere in Ladenlokalen in Stadtlohn zu finden. Platziert hat sie den Bildschirm direkt über der Verkaufstheke. „Dort passt er perfekt hin, die Kunden haben einen guten Blick darauf, schon vom Haupteingang aus fällt er gleich ins Auge. Und die Verbindung zur Münsterland Zeitung wird gleich hergestellt.“

Die Kunden - gerade auch ältere - profitierten davon, dass die Sendeschleife nicht zu schnell laufe und die Schrift eine „sehr gut lesbare“ Größe habe. „Und die Schleife ist immer aktuell“, so Timmer.

Lokale News, Spots und eigene Angebote

Eben diese Sendeschleife, in der lokale News, Spots und eigene Angebote geschaltet werden, kann übrigens individuell gestaltet werden – und auf bereits vorhandenen Bildschirmen mittels ein Mini-PC oder Profi-Bildschirmsystemen mit integrierter Mediabox-Software präsentiert werden. Und das alles „absolut nutzerfreundlich“, wie Marlies Timmer berichtet. „Es herrscht eine spürbar angenehme Atmosphäre – das kommt Kunden wie Mitarbeitern gleichsam zugute“, so die Inhaberin, die dieses Projekt exakt im Jahr des zehnjährigen Bestehens gestartet hat.

Nach dem Jubiläumswochenende folgte bekanntlich die Corona-Unterbrechung. „Jetzt freuen wir uns einfach, wieder für unsere Kunden da sein zu können“, so Marlies Timmer. Natürlich unter besonderen Bedingungen und mit der Media-Box, mit der alle „auf dem Laufenden“ blieben.

Lesen Sie jetzt