Infos und Aktionen rund um die Gesundheit

mlzGesundheitstage

Die Stadtlohner Gesundheitstage lockten viele Besucher mit Informationen und Aktionen rund um die Gesundheit in die Stadthalle – vom Rollstuhl-Parcours bis zum begehbaren Herzen.

Stadtlohn

, 17.03.2019, 18:53 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es war wohl nicht das ungemütliche Regenwetter allein, das die Besucher in die Stadthalle zu den 3. Stadtlohner Gesundheitstagen trieb. Vielleicht war es auch die Sorge um die eigene Gesundheit, Fragen nach Möglichkeiten der Vorsorge und Behandlung.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Stadtlohner Gesundheitstage

Die Stadtlohner Gesundheitstage lockten viele Besucher an.
17.03.2019
/
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper
Die Stadtlohner Gesundheitstage zogen zahlreiche Besucher an.© Elvira Meisel-Kemper

Bürgermeister Helmut Könning eröffnete die Gesundheitstage mit dem Motto „Was Menschen bewegt“. Gesundheit bedeute Wohlbefinden. Unter Gesundheit werde in unserer Gesellschaft die „uneingeschränkte Leistungsfähigkeit im Alltag“ verstanden, so Könning. Jeder von uns müsse selbst für seine Gesundheit aktiv werden. „Und an diesem Wochenende kann man selber aktiv werden und sich hier über zahlreiche Themen informieren, die der Gesundheit dienlich sind“, sagte Könning.

Das Krankenhaus Maria Hilf in Stadtlohn hatte zu diesem Wochenende eingeladen. Seit dem vergangenen Jahr ist das Krankenhaus fusioniert mit dem Klinikverbund Westmünsterland. Die Verlegung der geburtshilflichen Abteilung und der Gynäkologie von Stadtlohn nach Ahaus sei eine notwendige Folge, so Könning.

Rollstuhl-Parcours

„Nicht jedes Krankenhaus kann jede Fachrichtung vorhalten. Wenn wir uns für die Zukunft aufstellen wollen, müssen wir uns auf besondere Schwerpunkte im Klinikbereich einstellen“, rechtfertigte Könning die Verlegung.

31 Stände boten in und vor der Stadthalle den zahlreichen Besuchern Informationen und Mitmach-Aktionen. Vor der Stadthalle konnten Rollstühle oder Rollatoren in einer Art Parcours ausprobiert werden. In der Stadthalle empfing ein riesiges, begehbares Herzmodell die Besucher. „Das ist sehr schön veranschaulicht. Meine Schwester und meine Mutter arbeiten im Krankenhaus. Jetzt weiß ich eher, wovon sie manchmal erzählen“, stellte Inga Püttmann aus Bocholt nach dem Gang durch das Herzmodell fest.

Messungen beliebt

Wie viele verschiedene Modelle von Herzschrittmachern es gibt, konnte Melanie Lange von der I. Medizinische Klinik für Interventionelle Kardiologie am Krankenhaus Maria-Hilf in Stadtlohn den Besuchern erklären. „Das waren die häufigsten Fragen der Besucher“, bestätigte Lange und öffnete dabei den Koffer mit den verschiedenen Herzschrittmachern. Die Kardiologie-Abteilung am Stadtlohner Krankenhaus wird seit zwei Jahren von Dr. Allessandro Cuneo geleitet. „Dr. Cuneo hat ganz neue innovative Methoden der Behandlung mitgebracht“, hob Lange gegenüber den Besuchern hervor.

Zu den beliebtesten Angeboten gehörte die Messung des Blutdrucks und des Blutzuckerspiegels.

Blutzuckerwert gecheckt

Auch Klaus Hüntemann aus Legden ließ seinen Blutzuckerwert durch eine kleine Blutentnahme am Finger überprüfen. „Ich habe das aus reinem Interesse gemacht. Insgesamt finde ich alles schön aufgebaut mit sehr vielen Informationen“, erläuterte Hintemann mit dem Tupfer auf seiner Fingerkuppe.

Bühnenaufführungen von besonderen Sportgruppen oder Vorträge über spezielle Themen der Gesundheit ergänzten die 3. Stadtlohner Gesundheitstage.

Lesen Sie jetzt