Junge Geschichtenerzähler küren ihre Besten

Vorlesewettbewerb

Zu spannenden Büchern und zu einem nicht minder spannenden Wettbewerb begrüßte Daniela Kies, Leiterin der Öffentlichen Bücherei St. Otger, am Samstag viele junge Vorleser und ihre Familien. Im Halbkreis saßen die Zuschauer im Pfarrzentrum St. Otger und lauschten den Vorlesern.

STADTLOHN

01.02.2015, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gespannt lauschte das Publikum den Vorlesern.

Gespannt lauschte das Publikum den Vorlesern.

In alphabetischer Reihenfolge lasen die Schülerinnen und Schüler zunächst drei Minuten lang einen geübten Text aus einem Buch ihrer Wahl. "Vor einer Woche habe ich angefangen, zu üben", meinte Jonah Schlüter, der sich später zu den Siegern zählen durfte. Er las aus Michael Endes Kinderbuch "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch".

Anschließend nutzte die Jury die Pause, um den ersten Durchgang zu bewerten. Auf Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl kam es an. Die Jury bestand aus Ulrike Esperester (Buchhandlung Bücherzeit, Stadtlohn), Jana Feldmann (Stadtbücherei Gronau), Rüdiger Lerche (Stadtbücherei St. Pankratius, Gescher) und Doris Rüffer (Lesekosmos Vreden) sowie Michael Schürmann (Öffentliche Bücherei Vreden). Die jungen Vorleser vertrieben sich die Zeit mit Süßigkeiten und Getränken.

In der zweiten Runde stand das Vorlesen eines unbekannten Textes auf dem Plan. In umgekehrter Reihenfolge hatten die Kinder zwei Minuten Zeit, die Jury nochmal von sich zu überzeugen. Es handelte sich um ein Kapitel aus "Das Blubbern vom Glück" von Barry Jonsberg. Dieses Buch war auch am Vortag beim Regionalentscheid des Kreises Borken - Süd gelesen worden. Damit auch keiner über das Ende im Ungewissen bleibt, bekam jeder der 17 Teilnehmer ein Exemplar als Präsent.

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Stadtlohn, Andreas Pieper, gratulierte allen Schülerinnen und Schülern. "Der Jury qualmten wirklich die Köpfe", stellte er fest. Zusammen mit Frank Poppenborg und Klaus Stachowski von der Sparkasse Westmünsterland überreichte er allen Teilnehmern eine Urkunde.

Sieger zum Kreisentscheid

Die sechs Sieger dürfen nun am Kreisentscheid teilnehmen und bekamen zusätzlich einen Gutschein: "Davon könnt ihr ja vielleicht das Buch für den nächsten Wettbewerb kaufen", sagte Kies.

Für die nächste Runde qualifizierten sich Mia Droste (Sekundarschule Vreden), Esther Mönkediek (Canisiusschule, Ahaus), Lena Nienhaus (Gymnasium Georgianum, Vreden), Silas Ricking (Werner-von-Siemens-Gymnasium, Gronau), Jonah Schlüter (Geschwister-Scholl-Gymnasium, Stadtlohn) und Celine Wegener (Gesamtschule Ahaus).

Lesen Sie jetzt