Eine Firma für Kampfmittelbeseitigung hat auf dem Mühlengelände an der Berkel ein mit einem Bohrgerät für Sondierungen und einem Bürocontainer Quartier bezogen.
Eine Firma für Kampfmittelbeseitigung hat auf dem Mühlengelände an der Berkel mit einem Bohrgerät für Sondierungen und einem Bürocontainer Quartier bezogen. © Stefan Grothues
Hochwasserschutz

Kampfmittelsuche begleitet größte Investition in Stadtlohns Geschichte

Der Bauausschuss hat am Dienstag die größte Investition der Stadtgeschichte beschlossen. Sie dient dem Hochwasserschutz an der Berkel. Kampfmittelsondierer stehen für Voruntersuchungen bereit.

„Kampfmittelbeseitigung“ steht in großen Buchstaben auf dem roten Kettenfahrzeug und auch auf dem Bürocontainer, der seit einigen Tagen auf dem Gelände der Berkelmühle steht. Und mancher Passant an der Burgstraße macht sich so seine Gedanken.

Sondierungsbohrungen im Abstand von 1,50 Meter

„Ganz Stadtlohn steht hinter dem Projekt“

Über den Autor
Redakteur
Vor Ort und nah dran für den Leser, hört gerne auch die andere Seite
Zur Autorenseite
Stefan Grothues

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.