Kinder eifern van Gogh nach

DRK-Familienzentrum

STADTLOHN Im Atelier des DRK-Familienzentrums „Prinz Botho“ wird großen Künstlern nachgeeifert. War es vor einiger Zeit der Künstler „Hundertwasser“, der die Kinder aus der roten Gruppe inspirierte, so wurden sie jetzt auf den Maler van Gogh aufmerksam.

08.11.2009, 13:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kundiger Blick auf die eigene Kunst: DIe Kinder des DRK-Familienzentrums orientieren sich an großen Künstlern.

Kundiger Blick auf die eigene Kunst: DIe Kinder des DRK-Familienzentrums orientieren sich an großen Künstlern.

Ein Junge äußerte gar: „Meine Mama liebt den Vincent van Gogh, weil der so schöne Bilder malt“. Damit war die Neugierde geweckt und die Kinder wollten mehr über das Leben und Tun dieses Künstlers erfahren. Im Atelier des Familienzentrums wird neben der Auseinandersetzung mit großen Künstlern und deren Werke, auch viel Wert auf den kreativen Einsatz von Materialien und Ideen gelegt. Die künstlerischen Betätigungen können Kindern helfen, Gefühle, Erfahrungen, neue Einflüsse oder Konflikte leichter zu verarbeiten oder neue „kreative“ Lösungsansätze zu finden. Im Verlauf der folgenden Wochen hatten die Jungen und Mädchen viel Freude daran, es dem Künstler Vincent van Gogh gleich zu tun. Sie malten, zeichnete und formten wie er. Gemeinsam mit ihrer Erzieherin stellten sie zum Abschluss des Projektes ihre Kunstwerke zu einer Ausstellung zusammen. Diese Kunstausstellung kann während der Öffnungszeiten in der Stadtlohner Buchhandlung „Bücherzeit“ besucht werden.

Lesen Sie jetzt