Landfrauen laden ein zu Aktivitäten

13.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Stadtlohn Das neue Bildungsprogramm des Landfrauenverbands ist fertig, und der Landfrauenverband startet nach der Sommerpause mit einem breit gefächerten Angebot in den Herbst. Viele Frauen haben mitgewirkt und eine bunte Palette von Veranstaltungen zusammengestellt. Vorträge zu aktuellen Themen, Seminarangebote, Fitness und Gesundheit, Kreatives aber auch gesellige Zusammenkünfte sowie Ausflüge per Bus oder Fahrrad und vieles mehr beinhaltet das neue Programm, wozu die Mitglieder, aber auch alle interessierten Frauen eingeladen sind und aus dem vielschichtigen Angebot auswählen und sich beteiligen können.

Beim Herbst dabei

Der Landfrauenverband wird an diesem Wochenende mit einer Aktion zum Stadtlohner Herbst auf dem Marktplatz vertreten sein. Am Samstag und Sonntag werden vor dem Geschäft Trah frisch gebundene Blumensträuße sowie Kürbisse verkauft. Außerdem können die kleinen Marktbesucher Mais-Männchen basteln. Vielfältige Informationen über die Landwirtschaft und den Landfrauenverband runden das Angebot ab. Wer Blumen für die Sträuße erübrigen kann, wird gebeten, diese am Freitag nach M. Cohaus in Almsick oder E. Kötting in Hengeler zu bringen, oder sich an die Vorstandsmitglieder zu wenden.

Überraschung

Zu einem "Überraschungsabend für junge Frauen" sind diese am Mittwoch, 26. September, um 20 Uhr ins Haus Hakenfort eingeladen. Anmeldungen dazu bei R. Schulze Icking, Tel. 43 52, A. Dücker Tel. 8285, oder M. Watermann, Tel. (0 25 66) 41 26.

Am Erntedankwochenende (29. und 30. September) werden vor den Kirchen St. Karl-Borromäus, St. Joseph und St. Otger nach allen Gottesdiensten selbst gebackenes Brot, Schwarzbrot, Marmeladen und Blechkuchen verkauft. Der Erlös geht ans Johannesförderwerk. Um zahlreiche Sachspenden, die beim Vorstandsteam oder vor den Gottesdiensten an den Kirchen abgegeben werden können, wird gebeten.

Alle andere Aktivitäten des kommenden Halbjahres, werden rechtzeitig bekannt gegeben. www.landfrauen-stadtlohn.de.

Lesen Sie jetzt