Wirtschaft in Stadtlohn

Lichtgitter übernimmt Familienunternehmen Draht Müller in Dülmen

Lichtgitter wächst weiter. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Stadtlohn hat die Firma Draht Müller erworben. Das Familienunternehmen aus Dülmen beschäftigt 72 Mitarbeiter.
Die Unternehmensgruppe Lichtgitter - im Bild das Werk in Stadtlohn - ist um ein weiteres Unternehmen gewachsen. © Bernd Schlusemann

Das Unternehmen Lichtgitter expandiert. Wie die Stadtlohner Firma mitteilte, hat es das 1931 gegründete Unternehmen Draht Müller gekauft.

Lutz Schürmann Geschäftsführung der Firma Draht Müller, Dr. Holger Artelt Geschäftsführung bei Lichtgitter, Hermann Stengel ebenfalls Geschäftsführung bei Lichtgitter und Dirk Brütsch Geschäftsführung bei der Firma Draht Müller, freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit.
Freuen sich über die zukünftige Zusammenarbeit (v. l.) Lutz Schürmann (Geschäftsführung Draht Müller), Dr. Holger Artelt (Geschäftsführung Lichtgitter), Hermann Stengel (Geschäftsführung Lichtgitter) und Dirk Brütsch (Geschäftsführung Draht Müller). © Lichtgitter © Lichtgitter

Das Dülmener Unternehmen war über vier Generationen im Besitz der Familie Müller und ist spezialisiert auf industrielle Punktschweißgitter für die Bereiche Tierhaltung, Kellertrennwände, Ladenbau und weitere Anwendungen.

Strategisch wichtiger Schritt

Hermann Stengel, einer der Geschäftsführer der Firma Lichtgitter, wertet in der Pressemitteilung des Unternehmens diesen Schritt als „wichtigen Meilenstein auf dem Weg, die Marktposition der Lichtgitter-Gruppe weiter auszubauen“. Weiter betont er: „Die Aufnahme der Firma Draht Müller in unsere Gruppe ist eine strategisch sinnvolle Ergänzung unserer Beteiligungen im In- und Ausland. So können wir unsere Position im Segment der Drahtgitter für den Regalrostmarkt weiter festigen und ausbauen.“ Mit den Mitarbeitern und dem Management solle der Standort in Dülmen weiter entwickelt werden.

Die Firma Draht Müller betreibt auf ihrem etwa 8000 Quadratmeter großen Betriebsgrundstück in Dülmen mehrere Punktschweißanlagen. 72 Mitarbeiter erwirtschafteten zuletzt circa 11 Millionen Euro Umsatz.

Neben Lutz Schürmann wird Dirk Brütsch, der bereits eine Geschäftsführung in der Lichtgitter-Gruppe ausübt, die weitere strategische Ausrichtung des Unternehmens vorantreiben, teilt Lichtgitter.

Weltweit führender Hersteller von Gitterrosten

Die Lichtgitter ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Hersteller von Gitterrosten und industriellen Bodenbelägen mit etwa 1500 Mitarbeitern und 23 Unternehmen in 17 Ländern. Das 1929 gegründete Familienunternehmen erwirtschaftet circa 250 Millionen Euro konsolidierten Jahresumsatz.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.